Info! Dreieicher Stadtbücherei auf Erfolgskurs | Dreieich

11 04 2021

In der Pandemie zeigt sich erneut, wie wichtig Bibliotheken sind. So werden die Angebote in Dreieich fleißig genutzt. Ein Erfolg, zu dem auch der OnleiheVerbundHessen maßgeblich beiträgt.

Quelle: Dreieicher Stadtbücherei auf Erfolgskurs | Dreieich





NEWS! E-Books zeitweilig stärker nachgefragt

31 03 2021

Corona sorgt dafür, dass viele Menschen Zeit haben und sich wieder auf das Lesen besinnen. Das macht sich am Markt deutlich bemerkbar. So steigen die Verkäufe im E-Book-Segment an.

Aber nicht nur im Verkauf ist es zu sehen. Auch die Bibliotheken merken ihre Beliebtheit. Zum einen werden beispielsweise Click & Collect-Angebote mit Freude in Anspruch genomen, zum anderen steigern sich aber auch die Ausleihzahlen der Medien im OnleiheVerbundHessen.

Quelle: E-Books zeitweilig stärker nachgefragt





BIBLIOTHEKEN! Wir stellen uns vor: IMeNS

31 01 2021

Wer steckt eigentlich hinter dem Onleiheverbund Hessen? Wir wollen hier nach und nach einige der rund 140 Onleiheverbund-Bibliotheken vorstellen, die die Onleihe für alle Leser*innen möglich machen. 

Heute stellt sich der IMeNS-Verbund vor. Im Informations- und Mediennetzwerk für Schulen im Lahn-Dill-Kreis (IMeNS) werden fachlich wie technisch 87 Zweigstellen betreut. Derzeit wirken in der Zentrale sieben Fachkräfte sowie drei Auszubildende mit. Außerdem wird das Team von acht Fachkräften und zahlreichen Ehrenamtlichen in den verschiedenen Schulmediotheken unterstützt. So erhalten die Schüler*innen kompetente mediale Hilfe auf ihrem Weg zum Schulabschluss und auch im Anschluss an die Schullaufbahn profitieren die Bürger*innen des Lahn-Dill-Kreises durch die öffentlichen Zweigstellen im Verbund. 

Die Ausleihe im Verbund ist kostenlos, eine Anmeldegebühr gibt es auch nicht. In den Zweigstellen können die verschiedensten Medien ausgeliehen werden und Leseecken laden zum Schmökern, Entspannen und Austauschen ein. Die Arbeitsplätze in den Mediotheken bieten Platz zum Lernen. 

Der IMeNS-Verbund ist von Anfang an Mitglied im OVH und bietet den Schüler*innen zusätzlich im Edupool Zugriff auf die Lehrfilme des Medienzentrums. Ergänzt wird das Online-Angebot mit der Datenbank Munzinger und zahlreichen Daten und Statistiken über Statista.  

Weitere Informationen finden Sie unter https://imens.lahn-dill-kreis.de/ 





INFO! Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus

27 01 2021

1996 wurde entschieden, dass der Tag zum Gedenken an die Opfer des Nationalsozialismus immer am 27. Januar stattfindet. Er ist als Jahrestag bezogen auf den 27. Januar 1945, den Tag der Befreiung des Vernichtungslagers Auschwitz. Um sich über die verschiedenen Entrechteten, Gequälten und Ermordeten zu informieren gibt es auch im OnleiheVerbundHessen zahlreiche Medien rund um das Thema Holocaust und zweiter Weltkrieg.





INFO! OnleiheVerbundHessen (OVH) feiert 10-jähriges Bestehen

23 10 2020

10 Jahre OnleiheVerbundHessen: ein Jubiläum, das die im Verbund zusammen geschlossenen öffentlichen Bibliotheken gerne feiern. Es gibt u. a. einen zentralen Fotowettbewerb und weitere lokale Aktionen. Und vor allem gibt es viel Grund zur Freude. Denn der OVH entwickelt sich prächtig: Allein von Januar bis Ende Juli 2020 zählte man über zwei Millionen Downloads und aktuell liegt die Zahl der Nutzer*innen bei rund 68.000. Doch wie hat alles angefangen?

Der OVH startete im Oktober 2010 mit 17 Gründungsmitglieder*innen und hatte damals 12.000 eMedien im Angebot. Im Laufe der Jahre schlossen sich immer mehr öffentliche Bibliotheken an. Heute zählt der OVH 110 Mitglieder, über die 130 Bibliotheken Zugang zu den Medien des Verbundes – aktuell über 250.000 Exemplare im Bestand – erhalten. Großstadtbibliotheken wie die Stadtbücherei Frankfurt sind ebenso vertreten wie kleine Büchereien, ganze Landkreise wie der Rheingau-Taunus-Kreis mit seinem teils mobilen Bibliotheksangebot sowie Schul- und Hochschulbibliotheken.

Anlässlich des Jubiläums lädt der OVH zu einem Fotowettbewerb ein, der auch auf der Website https://jubilaeum.onleiheverbundhessen.de/ zu finden ist. Die Nutzer*innen sind aufgefordert, Fotos ihrer Lieblingsplätze zum Lesen von eBooks bzw. Hören von eAudios einzureichen. Als Gewinne winken u. a. ein iPad, AirPods Kopfhörer und LED-Buchlampen. Außerdem werden einige Mitgliedsbibliotheken online besondere Jubiläumsevents anbieten. Auch erweiterte Onleihe-Sprechstunden – telefonisch, online oder direkt in der Bibliothek – gehören zum Jubiläumsprogramm einiger Mitglieder.

Der OVH sorgt nicht nur dafür, dass Hessens öffentliche Bibliotheken überhaupt eMedien ausleihen können. Er vertritt auch deren Interessen gegenüber den Verlagen. Das ist dringend nötig. Denn was viele Nutzer*innen nicht wissen: Bibliotheken können eBooks und andere eMedien nicht einfach kaufen und nach Belieben verleihen. Sie müssen von den Verlagen Lizenzen erwerben. Bei Neuerscheinungen erhalten sie diese oft erst nach Monaten. Auch ist die Zahl der Ausleihen meist begrenzt. Manche Verlage erlauben nur 52 Ausleihen, andere gewähren eine begrenzte Nutzungszeit von 2 oder 4 Jahren. Auch der

Preis der Lizenzen wird vom Verlag vorgegeben. Er ist bis zu 2,5-mal höher als der Kaufpreis für Privatkunden. Da ein eBook, genau wie ein gedrucktes Buch, nur von einer Person gleichzeitig genutzt werden kann, sind dem Verleih damit Grenzen gesetzt. Der OVH ist daher kontinuierlich im Gespräch mit den Verlagen.

Dass das öffentliche Interesse am Ausleihen von eMedien wächst, zeigt die Aktion „Onleihe für Hessen“, die vor dem Hintergrund der Corona-bedingten Einschränkungen im Frühjahr 2020 stattfand: Vom 29. März bis zum 3. Mai 2020 konnten sich alle in Hessen wohnhaften Bürger*innen auch ohne gültigen Büchereiausweis beim OVH registrieren und dessen eMedien bis zum 24. Mai kostenfrei nutzen. Der OVH verzeichnete im Rahmen der Aktion 12.000 neue Registrierungen.

Noch im Jubiläumsjahr hält das eLearning hält Einzug beim OVH. Künftig wird es möglich sein, digitale Lernkurse zur privaten und beruflichen Aus- und Fortbildung auszuleihen. Sprachen, Marketing, Bildbearbeitung und viele andere Themen sollen ins Programm aufgenommen werden. „Wir legen großen Wert darauf, unser Angebot an eMedien auszubauen und auch neue, zeitgemäße Formate abzubilden. Das eLearning gehört zweifelsfrei dazu“, so Eckhard Kummrow, Koordinator des OVH.

Einige Fakten:

Oktober 2010              Gründung des OnleiheVerbundHessen

                                    17 Gründungsmitglieder, 12.000 eMedien

2017                            mehr als zwei Millionen Downloads

                                    169.000 Exemplare im Bestand

                                   knapp 52.000 Nutzer*innen              

2018                            Beitritt der 100. Mitgliedsbibliothek

                                    202.000 Exemplare im Bestand

                                   knapp 57.500 Nutzer*innen

2019                            knapp drei Millionen Downloads

                                    229.500 Exemplare im Bestand

2020                            allein von Januar bis Ende Juli 2020 über zwei
Millionen Downloads.

                                    gut 68.000 Nutzer*innen





NEWS! Lektüre gibt’s nun auch in Dillenburg rund um die Uhr

18 07 2020

Der OnleiheverbundHessen wächst immer weiter!

Auswählen, einloggen, herunterladen, lesen – egal, ob von zu Hause oder unterwegs: Der neue Service der Stadtbücherei macht es möglich.

Quelle: Lektüre gibt’s nun auch in Dillenburg rund um die Uhr





FAQ! Video-Tutorials zur Onleihe

11 07 2020

Auf der Hilfe-Seite der Onleihe werden Video-Tutorials zur Verfügung gestellt, mit denen die Nutzung der Onleihe Schritt für Schritt zur Verfügung erklärt werden.

Quelle: https://hilfe.onleihe.de/category/tut





OVH-NEWS! In Hessen boomen digitale Bibliotheksangebote

7 06 2020

Nach und nach öffnen die im OnleiheVerbundHessen (OVH) vertretenen öffentlichen Bibliotheken wieder ihre Pforten. Alle sind zuversichtlich, die noch bestehenden Einschränkungen der Services bald aufheben zu dürfen. Während des Shutdowns waren die Bibliotheken sehr erfolgreich darin, ihre Nutzerinnen und Nutzer mit digitalen Angeboten zu versorgen. So gab etwa die Stadtbibliothek Frankfurt in ihrem „digitalen Wohnzimmer“ Tipps zu Kunst- und Kulturangeboten im Netz, stellte Lieblings-Podcasts der Mitarbeitenden vor und präsentierte kreative Online-Aktionen zum Rätseln, Zuschauen, Mitmachen und Basteln. Das Kollegium der Stadtbücherei Langen hat Bilderbuchkinos für Kinder vertont und auf Youtube veröffentlicht. Und die beliebte „Bilderbuchzeit“ der Stadtbücherei Rüsselsheim wurde auf Facebook verlagert: mittels mehrsprachiger Vorlese-Videos, zu denen die passenden Bilder in einem den japanischen Kamishibai-Theater nachempfunden Rahmen präsentiert wurden. In Zeiten geschlossener Kitas und Schulen wurden diese Aktionen begeistert aufgenommen. Die genannten Beispiele stehen stellvertretend für viele Projekte, mit denen die öffentlichen Bibliotheken Hessens über digitale Kanäle attraktive Alternativen zum Besuch vor Ort anbieten konnten.

Sehr viel Zuspruch erhielt auch die von der Hessischen Fachstelle für Öffentliche Bibliotheken und dem Rheingau-Taunus-Kreise unterstützte Aktion „Onleihe für Hessen“: Vom 26. März bis 3. Mai 2020 konnten sich alle in Hessen wohnhaften Bürgerinnen und Bürger auch ohne gültigen Büchereiausweis beim OVH registrieren und dessen vielfältige eMedien bis zum 24. Mai kostenfrei nutzen. Ein Blick auf die Zahlen zeigt, wie gut das ankam: insgesamt gab es im Rahmen der Aktion 12.000 neue Registrierungen.

Seit April 2020 steht auf der OVH-Website außerdem der neue Onleihe:reader kostenlos zur Verfügung. Damit lassen sich eMedien ohne zusätzliches Programm und ohne Registrierung direkt im Browser lesen. Die Nutzerinnen und Nutzer des Onleihe:readers loben vor allem seine komfortable Zoomfunktion und die Freiheit beim Konfigurieren. Denn Schriftarten und Hintergründe sind frei wählbar.

(Pressemitteilung des OnleiheVerbundHessen)





OVH-NEWS! Onleihe für Hessen!

26 03 2020

Bibliotheken, Buchhandlungen, Kinos, Theater und Konzerthäuser sind zurzeit wegen der Ausbreitung des Corona-Virus geschlossen. Lesen, Filme schauen oder Musik hören kann aber jeder gut für sich allein oder im engsten Familienkreis.  Der OnleiheVerbundHessen bietet online Tausende von eBooks (Romane, Sachbücher und  Kinderbücher), eAudios, ePaper und mehr.

Um das Angebot nutzen zu können, braucht man normalerweise einen Bibliotheksausweis einer Verbundbibliothek. Für die Zeit der Corona-Schließung seiner Bibliotheken öffnet der Verbund jetzt die Onleihe für alle Leserinnen und Leser mit Wohnsitz in Hessen. Möglich gemacht werden konnte dies durch die Unterstützung durch Landrat Frank Kilian, der im Rheingau-Taunus-Kreis bereits eine innovative Lösung für die Bibliotheken des Kreises eingeführt hat, und das Engagement der Hessischen Fachstelle für Öffentliche Bibliotheken.

Das Angebot ist kostenfrei und gilt bis zur Wiederöffnung der jeweiligen Verbundbibliothek.

Interessierte können sich unter folgendem Link für den OnleiheVerbundHessen registrieren: hessen.onleiheverbundhessen.de

 





INFO! Stadtbücherei Marburg erzielt 2019 Rekordwert als „moderner Medienmarkt“

1 03 2020

Ein erfolgreiches Jahr für die Stadtbücherei wird aus Marburg gemeldet.  2019 sei erstmals die „magische Grenze“ von 500.000 Medien im Verleih überschritten worden. Ein überproportionales Wachstum im Bereich der „Onleihe“ wurde verzeichnet, der Ausleihe von digitalen Medien über den PC. Trotz der Digitalisierung sei die Anzahl der Entleihungen vor Ort konstant geblieben und die der BesucherInnen angestiegen. 

Die Musik-CDs in der Stadtbücherei Marburg

Quelle: https://www.das-marburger.de/2020/02/stadtbuecherei-erzielt-2019-rekordwert-als-moderner-medienmarkt/