OVH-NEWS! Stellungnahme des OnleiheVerbundHessen zu den K-Lizenzen

4 03 2017

logo_ovh_780_95.pngDer OnleiheVerbundHessen (OVH), der vor über sechs Jahren erfolgreich an den Start gegangen ist, lebt von seiner kontinuierlichen Angebotserweiterung, technisch und inhaltlich. Wie andere Onleihen auch kann der OnleiheVerbundHessen nur dann eMedien anbieten, wenn diese eine Bibliothekslizenz besitzen. Diese werden von vielen, aber längst nicht allen Verlagen vergeben. Seit einiger Zeit sind manche Verlage dazu übergegangen, den Bibliotheken zwar Lizenzen zu gewähren, jedoch zu deutlich schlechteren Bedingungen als den Privatkunden. Dies betrifft insbesondere die sogenannten K-Lizenzen:

– Der Preis der eMedien liegt durchschnittlich um das 2,5fache höher als der Preis für andere Bibliothekslizenzen oder eMedien aus dem allgemeinen Buchmarkt.

– Zusätzlich wird die Nutzung der eMedien eingeschränkt auf entweder 4 Jahre oder maximal 52 Ausleihen bzw. Downloads. Nach Erreichen der maximalen Ausleihen oder der Lizenzlaufzeit wird der Titel aus der Onleihe entfernt, je nachdem welches Kriterium als erstes erfüllt wird.

Das kann sich der OnleiheVerbundHessen nicht leisten. Wie jede Öffentliche Bibliothek ist der Verbund gehalten ressourcenschonend mit den durch die Öffentliche Hand zur Verfügung gestellten Mitteln umzugehen. Hohe Summen für wenige, in der Nutzung eingeschränkte eBooks heißt im Ergebnis auf den Kauf vieler andere eMedien zu verzichten, weil die Mittel für ein ausgewogenes Medienportfolio schnell aufgebraucht sind. Dazu kommt, dass jedes Mal, wenn das Ausleihkontingent eines eBook aufgebraucht wird, der Titel erneut zu einem hohen Preis gekauft werden muss. Eine solche Bestands- und Lizenzpolitik ginge zu Lasten unserer Kundinnen und Kunden, die zu recht ein breites und aktuelles Angebot aus vielen verschiedenen Unterhaltungs- und Sachbuchsegmenten in der Onleihe erwarten.

„Ohne entsprechende Rechtsgrundlagen, die der Deutsche Bibliotheksverband bereits seit 2012 fordert, können – so wie in diesem Fall geschehen – Lizenzbedingungen von Verlagsseite diktiert werden. Bibliotheken sind mit solchen Bedingungen finanziell schnell überfordert“ (Stellungnahme des Deutschen Bibliotheksverbands vom 30. 9. 2016).

Der OnleiheVerbundHessen hat entschieden bis auf weiteres keine eMedien mit einer K-Lizenz zu erwerben.





TOP NEU! My take on me von Morten Harket digital ausleihen

21 05 2016

My take on me von Morten Harket

Morten Harket ist das Gegenteil eines Rockstar-Alphatier-Frontmanns. Als Popidol und Frauenschwarm hasst er gleichzeitig den Starruhm. Seine Passion sind Schmetterlinge, Orchideen und Korallen. In seiner Autobiografie schildert er sein außergewöhnliches, bewegtes Leben.

Dieser Titel ist Ende April neu auf der Spiegel Hardcover-Bestsellerliste eingestiegen.


Zur Ausleihe wird ein aktiver Ausweis in einer der Verbundbibliotheken benötigt.





TIPP! E-Book-Bestseller 2015

22 01 2016

tn978-3-423-42697-8s1Was waren die beliebtesten E-Books im vergangenen Jahr? Wir haben die Bestseller-Liste von ebook.de mit dem Bestand des OnleiheVerbundHessen verglichen und auf die von uns bereitgestellten Titel zum Ausleihen oder Vormerken verlinkt:

1.Jussi Adler-Olsen: Verheißung. Der Grenzenlose

2. Charlotte Link: Die Betrogene

3. Sebastian Fitzek: Passagier 23

4. Paula Hawkins: Girl on the Train

5. Lars Kepler: Der Hypnotiseur

6. E. L. James: Grey – Fifty shades of Grey von Christian selbst erzählt

7. Molly Katz: Rühr mich nicht an

8. Alexandra Zöbeli: Ein Ticket nach Schottland

9. Jojo Moyes: Die Tage in Paris

10. Anna Martens Engelsschmerz

 





TIPP! „Outsider“ digital ausleihen

10 01 2016
Outsider, die Autobiografie von Frederick Forsyth

Sein Leben schreibt die besten Geschichten – die spannende Autobiografie des Welt-Bestsellerautors! Frederick Forsyth war der jüngste Pilot der Royal Air Force, anschließend ein erfolgreicher Journalist an den Brennpunkten der Weltpolitik, bevor er seine Karriere als Autor mit einem Paukenschlag begann: „Der Schakal“. Seitdem haben seine Thriller Maßstäbe gesetzt, denn sie sind so nah an der Wirklichkeit, dass man sie als Prophezeiungen lesen kann. Er nimmt die Leser mit auf eine Zeitreise, die für deutsche Leser besonders interessant ist. Nach dem Mauerbau berichtet Forsyth als Korrespondent aus Ost-Berlin. Dabei ist er auch dem amerikanischen Geheimdienst behilflich. Nur leider ist er bei seinen amourösen Abenteuern so unvorsichtig, dass er das Land Hals über Kopf verlassen muss. Forsyth erzählt dabei von ersten Erfahrungen als Schüler im Nachkriegsdeutschland, von gefährlichen Abenteuern auf allen Kontinenten bis zur Erfüllung eines Traums, den er als kleiner Junge hatte. Ein Leben – spannend wie ein Thriller.


Zur Ausleihe wird ein aktiver Ausweis in einer der Verbundbibliotheken benötigt.





TIPP! Niemand hat die Absicht einen Tannenbaum zu errichten digital ausleihen

13 12 2015

Niemand hat die Absicht einen Tannenbaum zu errichten von Michael-André Werner

Weihnachten und Berlin, das passt einfach nicht zusammen: Hedonistische Partymetropole, Kodderschnauze und das besinnliche Fest der Liebe? Nein, das geht nicht. Und doch holt der Hauptstädter im November die Lichterketten aus dem Keller und schmückt seinen Balkon bis zur Unkenntlichkeit. Irgendwie geht es nämlich doch. Auch wenn in Berlin so recht niemand etwas mit dem Weihnachtsfest zu tun haben will, die Nordmanntannen sind am 24.12. trotzdem alle ausverkauft. Über dreißig Autorinnen und Autoren aus der Lesebühnenszene der Hauptstadt entführen in die geheime Welt der Original Berliner Weihnacht. Und nicht alles ist einfach so ausgedacht. Das Interview mit dem Weihnachtsmann vielleicht schon, aber nicht, was die Ureinwohner an den Festtagen machen, wenn die Zugezogenen heim nach Westdeutschland fahren. Oder die Geschichte, wo … aber das wird nicht verraten. Schließlich ist Weihnachten das Fest der Überraschungen. Erst recht in Berlin, denn das ist für Überraschungen immer gut.


Zur Ausleihe wird ein aktiver Ausweis in einer der Verbundbibliotheken benötigt.





NEWS! – Toptitel der unabhängigen Verlage

20 09 2015

Bücher aus großen Verlagen bekommen Publicity, gutes Marketing und haben meist gute Verkaufszahlen und landen damit auf den bekannten und beliebten Bestsellerlisten. Dass auch Bücher aus kleinen, unabhängigen Verlagen ein Genuss zum Lesen sind, zeigt alljährlich die Hotlist! Diese Aufzählung gibt seit 2009 den Kunden eine Orientierung, welche Indies unbedingt einen zweiten Blick wert sind. Gewürdigt wird hierbei die verlegerische Leistung. Hier geht’s zu den Titeln.





NEWS! – E-book-Bestseller der Tolino-Familie

4 09 2015

Bestseller ist nicht gleich Bestseller – je nach Verfasser der Bestsellerliste landen sehr unterschiedliche Bücher auf den begehrte oberen Plätzen und regen zum Kauf an. Neben der allseits bekannten Spiegel-Bestsellerliste und der auch seit Jahren bei Kunden bekannten Kindle-Bestsellerliste wird nun auch die Tolino-Familie eine eigene Liste ihrer Top-Titel veröffentlichen. Eingeschlossen sind hierbei auch kleine selbstverlegte ebooks, was für den Bekanntheitsgrad bisher unbekannterer Autor/-innen hilfreich sein dürfte. Die aktuelle Liste erscheint fortan immer mittwochs. Mit Erscheinen eines sehr bekannten grauen Buches zeigte sich dann aber doch, dass in vielen verschiedenen Bestsellerlisten oft auch gleiche Titel vertreten sind… 😉

„Spätestens mit dem Start von Tolino Media, durch den Self-Publishing-Titel auch im epub-Kosmos immer mehr zur festen Größe werden, ergab sich ein wirklicher Bedarf nach aussagekräftigen spezifischen Digital-Charts. „, so lesen.net (ganzer Artikel hier)