TIPP! eBooks in Calibre öffnen und lesen

23 09 2020

Calibre gehört zu den beliebtesten Programmen, um eBooks zu verwalten und zu konvertieren. Doch zusätzlich können Sie dort sogar den Inhalt Ihrer eBooks sehen. Der Ratgeber von ComputerBILD zeigt, wie es geht.

Quelle: tipps.computerbild.de





INFO! Lesen, radeln oder gammeln: Für Erholung gibt es kein Patentrezept | ZEIT ONLINE

12 08 2020

Die Corona-Pandemie sorgt seit Monaten für einen neuen Alltag und noch lange ist nicht alles wieder beim Alten. An den geringen Kontakt, das Arbeiten im Home-Office und die Reduzierung von den „normalen“ Freizeitbeschäftigungen muss man sich gewöhnen und viele haben das gut gemacht. Nur wie kann man sich in dieser besonderen Zeit sonst beschäftigen? Auch die Nutzung des Bibliotheksangebotes ist eine super Option!

ZEIT ONLINE | Nachrichten, Hintergründe und Debatten

Quelle: Lesen, radeln oder gammeln: Für Erholung gibt es kein Patentrezept | ZEIT ONLINE





INFO! Hose flicken zwischen Büchern: Oslo eröffnet neue Bibliothek | Kölner Stadt-Anzeiger

15 07 2020

In Oslo eröffnet eine tolle neue Bibliothek, die sehr viel anbietet. Welche Angebote wünscht ihr euch für eure Heimatbibliotheken außer der Onleihe?

Quelle: Hose flicken zwischen Büchern: Oslo eröffnet neue Bibliothek | Kölner Stadt-Anzeiger





INFO! „Bibliotheken des Jahres“ – TIB in Hannover und Stadtbibliothek Gotha geehrt

17 06 2020

Der Preis „Bibliothek des Jahres“ geht in diesem Jahr nach Hannover und nach Gotha. Wir gratulieren beiden Preisträgern herzlich!

Quelle: „Bibliotheken des Jahres“ – TIB in Hannover und Stadtbibliothek Gotha geehrt





Eigenartige Nischenbibliotheken weltweit

27 05 2020

Stadtbüchereien und Hochschulbibliotheken sind uns allen bekannt. Aber hätten Sie sich vorstellen können, dass es eine Sauerteigmutter-Bibliothek gibt? Oder dass der weltweit größte Bestand jiddische Bücher sich in einem baufälligen Bahnhof in Tel Aviv befindet? Hier sind sieben eigenartige, faszinierende Nischenbibliotheken, von denen Sie wahrscheinlich (noch) nichts wissen.

Quelle: bookriot.com (Englisch)





TIPP! Universitätsbibliothek Leipzig: E-Ressourcen in der „Corona-Krise“

19 04 2020

Im Zuge der Corona-Krise und den damit verbundenen Universitäts-und Bibliotheksschließungen ist die Nutzung gedruckter Medien derzeit leider nicht möglich. Umso wichtiger für Lehre, Studium und Forschung ist daher ein umfangreiches Angebot an elektronischen Medien.

Zahlreiche Anbieter haben bereits mit der Freischaltung von E-Books und E-Journals für die Dauer der Krise auf den gestiegenen Bedarf reagiert.

Quelle: Universitätsbibliothek Leipzig: E-Ressourcen in der „Corona-Krise“





TIPP!Die #twittothek ist wieder da – und diesmal sind wir nicht alleine!

5 04 2020

Bild

Die #twittothek ist wieder da – und diesmal sind wir nicht alleine! Mit der #twittothek wollten wir in Düsseldorf schon vor 3 Jahren einen Auskunftskanal bei Twitter schaffen. Ganz nach dem Prinzip: wenn ihr etwas von uns wissen wollt, fragt uns – egal wo ihr seid, einfach über einen Tweet.

Quelle: Die #twittothek ist wieder da – und diesmal sind wir nicht alleine! – Buchstabensuppe – Blog der Stadtbüchereien Düsseldorf





INFO! 1 Cent pro Buch: Das Geschäft mit überschüssigen Buch-Spenden » lesen.net

9 02 2019

Der Büchermarkt ist übersättigt, vor allem im Bereich gebrauchter Bücher. Gut für Lesende, weil es diese Bücher immer günstiger zu kaufen gibt. Dochbildschirmfoto-2015-04-16-um-14.40.23 woher kommen Bücher, die zum Teil für gerade mal einen Cent angeboten werden, und kann man damit tatsächlich Geld verdienen? Man kann – über “Versandkosten”. Lesefreunde, die gebrauchte Bücher am liebsten spenden,…

Sind diese Angebote wirklich toll? Ein guter Grund für die Nutzung von Bibliotheken und der Onleihe, da man die Bücher dann eh leiht statt zu besitzen…

Quelle: 1 Cent pro Buch: Das Geschäft mit überschüssigen Buch-Spenden » lesen.net





INFO! Vorlesestudie 2018 / Einem Drittel geht es nicht schnell genug / boersenblatt.net

28 11 2018

lewsendsc_0129-2487765Über diese Studie freuen wir uns doch sehr! 78 Prozent der Kinder, denen mehrmals in der Woche oder täglich vorgelesen wurde, fällt das Lesenlernen leicht. Die größte Hürde dabei: die Konzentration. Das sind zwei der zentralen Ergebnisse der Vorlesestudie 2018, die heute Morgen in Berlin vorgestellt wurde. Die Studie ist ein Projekt von Stiftung Lesen, „Die Zeit“ und Deutsche Bahn Stiftung.

Fazit: Nutzt eure Bibliotheken und die Onleihe!

Quelle: Vorlesestudie 2018 / Einem Drittel geht es nicht schnell genug / boersenblatt.net





SWR2 Forum: Bücherregale adé! | Forum | SWR2 | SWR.de

13 10 2018

Wie sich die Bibliotheken fit für die Zukunft machen Es diskutieren: Dr. Michael Knoche, ehemaliger Direktor der Herzogin Anna Amalia Bibliothek bei der Klassik Stiftung, menschen20in20der20bibliothek20der20aberdeen20universityWeimar Antonia Lahmé, Kulturstiftung des Bundes, „hochdrei – Stadtbibliotheken verändern“ Monika Ziller, Leiterin der Stadtbibliothek Heilbronn Gesprächsleitung: Silke Arning

Quelle: SWR2 Forum: Bücherregale adé! | Forum | SWR2 | SWR.de