INFO! Wie nachhaltig sind eBooks?

22 11 2020

Wer hat die bessere Ökobilanz? Analoges Buch oder eBook? Die Website Utopia hat einen interessanten Artikel dazu veröffentlicht.

Quelle: Buch vs. E-Book: Wer hat die bessere Ökobilanz? – Utopia.de





E-Books werden immer beliebter

18 11 2020

E-Books sind auf dem Weg, den gedruckten Büchern immer mehr Konkurrenz zu machen. Inzwischen liest jeder vierte Bundesbürger E-Books. Der Grund liegt auf der

Quelle: E-Books werden immer beliebter | new-facts.eu





STUDIE! Mehr Deutsche lesen E-Books

15 11 2020

In seiner fast schon traditionellen Studie zur Frankfurter Buchmesse liefert der Digitalverband Bitkom Einblicke in die Nutzung von E-Books. Wie schon andere Markterhebungen verzeichnet auch die Verbraucherbefragung ein Wachstum infolge der Corona-Pandemie.

Quelle: buchreport





Das Lesen digitaler Texte funktioniert anders

31 10 2020

Digitale Texte erfordern bei Schülerinnen und Schülern eine andere Lesekompetenz, als gedruckte Texte. Gute LeserInnen sind aber auch hier im Vorteil.

Quelle: Das Lesen digitaler Texte funktioniert anders





OVH-NEWS! eLearning und eKidz

25 10 2020

Pünktlich zum Jubiläum startet der OnleiheVerbundHessen mit seinen neuen digitalen Angeboten eLearning und eKidz.

Im Bereich eLearning gibt es ab sofort Videotrainings, z. B. zu den Themen Bildbearbeitung, Video & Audio, IT/Computer, sowie Softskill-Trainings u. a. zu den Themen Führungskompetenz, Kommunikation.

Die App eKidz enthält digitale Bücher zum Lesenlernen und zur Sprachförderung für Kinder. Der Zugang erfolgt hier aber nicht über die App bzw. Portalseite des OnleiheVerbundHessen, sondern direkt über die eKidz-App, die auf iOS oder Android nutzbar ist. In der App muss man dann die jeweilige Heimatbibliothek über den Bibliothekszugang auswählen, um sich anzumelden.

 





TIPP! Woran du Fake-Rezensionen erkennst (und woran nicht)

11 10 2020

Rezensionen stellen für viele Lesefreunde ein wichtiges Entscheidungskriterium beim eBook-Kauf dar. Das wissen auch Verlage und Indie-Autoren und helfen der Sterne-Bewertung schon einmal auf die Sprünge, mit allen Mitteln. Immerhin: Für das geübte Auge sind authentische und Gefälligkeitsrezensionen recht zuverlässig zu unterscheiden. Über das Geschäft mit gekauften Rezensionen, an dem auch Amazon über sein Vine-Programm…

Quelle: Woran du Fake-Rezensionen erkennst (und woran nicht) » lesen.net





NEWS! Calibre Version 5.0 erschienen

10 10 2020

Nun ist das beliebte Tool in Version 5.0 erschienen und bringt einige spannende neue Features mit. Das größte dürfte wohl der Support für Markierungen und Notizen sein: Textstellen in Büchern lassen sich nun farbig markieren, mit Text versehen, durch- oder unterstreichen. Besonders cool: All diese Änderungen lassen sich direkt im EPUB-Dokument speichern und an andere Geräte übertragen. Das Windows-Tool ist eine mächtige Rundum-Sorglos-Lösung, die es für Windows, für macOS und für Linux gibt.

Quelle: chip.de





TIPP! Sieben eBooks Tipps für angehende Schriftsteller

4 10 2020

Inspiration zum Schaffen kann von verschiedenen Orten und Medien kommen, aber Bücher sind eine der mächtigsten. Es gibt nichts Schöneres, als von einer Handlung mit zuordenbaren Charakteren gezwungen zu werden. Und selbst wenn es sich um eine Sachliteratur handelt, kann es dennoch eine inspirierende Lektüre sein. Und einige Romane sollen Sie denken lassen: „Vielleicht sollte ich anfangen, selbst zu schreiben.“ Ob Sie ein Fiktionsautor, Journalist, Blogger oder akademischer Schriftsteller sein möchten – einige Texte werden Sie motivieren, anzufangen.

Die Popularisierung und das Marktwachstum von E-Books machen es noch einfacher. Hier ist eine Liste von erstaunlichen und aufregenden Lektüren, die einen dazu inspirieren, mit dem Schreiben zu beginnen.

Quelle: goodereader.com (Markus Reily)





TIPP! Mal wieder: Verschwinden Bücher durch e-Books?

27 09 2020

Im Informationszeitalter sind elektronische Geräte aus unserem täglichen Leben nicht mehr wegzudenken. Geräte mit Internetzugang sind zur Quelle von Informationen, Unterhaltung und sogar Arbeit geworden, wodurch HomeOffice-Jobs immer beliebter werden. Letzteres ist jetzt besonders wichtig wegen der Präventivmaßnahmen der Regierungen im Zusammenhang mit dem Ausbruch von COVID-19: Die meisten Menschen mit Büroarbeitsplätzen können effizient von zu Hause aus arbeiten, indem sie nur ihren Laptop benutzen. In unserer Freizeit nutzen wir unsere Bildschirme und schauen Filme und Fernsehsendungen an. Der gleiche Trend der Digitalisierung kam auch in der Buchbranche und führte zum Aufkommen elektronischer Bücher, kurz E-Books. Während viele Menschen das Aussterben des gedruckten Buches vorhersagen, sind die Buchhandlungen noch immer geöffnet, und ihre Besitzer scheinen nicht zu planen, die Geschäfte in absehbarer Zeit zu schließen. Diese Frage ist komplex, und sowohl materielle als auch elektronische Bücher haben viele Vor- und Nachteile.

Quelle: Ein ausführlicher Bericht dazu auf goodereader.com (Englisch)





NEWS! E-Book Verkäufe in den USA im Juli um 25% gestiegen

26 09 2020

Der Umsatz von E-Books in den Vereinigten Staaten ist für den Monat Juli 2020 im Vergleich zum Juli 2019 um 25 % gestiegen und 103,7 Millionen Dollar erwirtschaftet. In den ersten sieben Monaten des Jahres 2020 stiegen die Umsätze mit E-Books um 14,2 % auf 652,9 Millionen US-Dollar. Bemerkenswert ist, dass der Umsatz von E-Books in der Kategorie Kinder- und Jugendbücher im Laufe des Monats um 76,4% auf 11,6 Millionen US-Dollar anstieg. In den ersten sieben Monaten des Jahres stiegen die Umsätze mit E-Books in der Kategorie Kinder und Jugendliche um 63,3% auf 73,2 Millionen US-Dollar.

Quelle: goodereader.com (Englisch)