[NEU ]Smartphone ist im Urlaub ständiger Begleiter – Oiger

16 08 2017

Sommerzeit ist Urlaubszeit. Viele Deutsche nehmen digitale Technik auch mit in den Urlaub, statt bewusst hierauf zu verzichten. Für uns ist es logisch: Über Smartphone oder eBook Reader können doch viel einfacher viele Bücher mit in den Urlaub genommefitness-app-001n werden, statt viele gedruckte Bücher mittragen zu müssen, oder? Schließlich wollen wir nicht auf unsere Lektüre verzichten!

Quelle: Smartphone ist im Urlaub ständiger Begleiter – Oiger





Alarmierende Entwicklungen auf dem eBook-Markt

22 07 2017

Der Blogger Karl-Ludwig von Wendt macht in seinem Blogg Bookbytes (beim Börsenverein des deutschen Buchhandels) Sorgen über die Zukunft des digitalen Lesens und des Lesens überhaupt.  Generell sind die eBook-Verkäufe in 2016 zurückgegangen,  das Durchschnittsalter der E-Book-Käufer ist zwischen 2013 und 2016 von 46 auf 50  gestiegen. Die jüngere Generation nutzt immer weniger eBook-Downloads, Streaming ist auf dem Vormarsch, denn gerade die jungen Menschen sind immer weniger bereit,  für E-Books die derzeit gängigen Preise zu bezahlen. Ist die Zeit des eBook vorbei?  Karl-Ludwig von Wendt sieht drei Chancen für die Branche…

Quelle: Das Ende des eBooks?

 





News! Gratis eBooks in New Yorker U-Bahn

12 07 2017
Blick in einen umgestalteten U-Bahn-Wagen

Umgestalteter U-Bahn-Wagen

Eine zehnseitige Kurzgeschichte für fünf Stationen, dreißig Seiten eines Romans für eine halbe Stunde Fahrt – in New Yorker U-Bahnen stellt die „Subway Library“ in den kommenden fünf Wochen Passagieren kostenlose eBooks zur Verfügung, angepasst an ihre Reisedauer. Eine Aktion mit vielen Profiteuren. Seit letzter Woche läuft in New Yorker U-Bahnen das Projekt „Subway Library“.…

Quelle: „Subway Library“ versorgt New Yorker U-Bahn-Fahrer mit gratis eBooks » lesen.net





NEWS! Amazon Prime Reading: eBook-Flatrate

8 07 2017

Bisher stand nur den US-amerikanischen Kunden von Amazon-Prime eine vollwertige Flatrate mit rund 1.000 eBooks zur Verfügung. Das wird sich wohl in Kürze ändern, denn Prime Reading ist demnächst auch für deutsche Prime-Kunden nutzbar – zu Beginn allerdings mit einem reduzierten Angebot. Derzeit verhandelt Amazon noch mit den Self-Publishern über die Konditionen für die Bereitstellung ihrer Bücher. Die eBooks über Prime Reading können Prime-Kunden hierzulande in den ersten drei Monate kostenlos lesen; die Autoren erhalten anschließend – je nach den aktuellen Verkaufszahlen – eine pauschale Vergütung, die zwischen 200 und 1.000 Euro liegt.

Quelle: ComputerBILD.de





Auf dem Bildschirm oder im Buch lesen?

21 06 2017

 

Auf dem Bildschirm oder im Buch lesen?

E-Reader sind unaufhaltsam auf dem Vormarsch. Traditionelle Bücher haben aber nach wie vor ihren Reiz. Wo punktet das elektronische Device, wo das Buch? Eine Übersicht. Weiterlesen

Quelle: Auf dem Bildschirm oder im Buch lesen?





Aus den Verbundbibliotheken: Musikportal für Stadtbücherei Bad Vilbel

18 06 2017

Die Stadtbücherei in Bad Vilbel stärkt ihr Musikangebot. Dafür setzt sie auf ein neues Streaming- und Download-Portal aus den Vereinigten Staaten.

Quelle: Frankfurter Rundschau





NEWS! Onleihe MV: Digitale Medien werden immer beliebter

10 06 2017

Immer mehr Menschen in Mecklenburg-Vorpommern greifen auf die digitalen Angebote der öffentlichen Bibliotheken zurück. Nach Angaben des Onleihe-Verbundes Mecklenburg-Vorpommern sind die Nutzerzahlen im Jahr 2016 um 27 Prozent im Vergleich zum Vorjahr gestiegen. Nutzerinnen und Nutzer haben sich 2016 über 300.000 E-Medien auf ihre mobilen Geräte oder den PC heruntergeladen. Die Zahl der Entleihungen hat sich damit fast verdoppelt. Bis April 2017 verzeichnete der Onleihe-Verbund MV 130.900 Downloads. Die Prognose für dieses Jahr liegt bei insgesamt 400.000 Downloads.

Quelle: bundespresseportal.de