NEWS! Umbruch beim E-Book-Design?

21 10 2017

Die Displays von Smartphones werden immer größer und wachsen oft schneller als die Handys selber. Ein möglichst großes Display zu haben ist auch für die Hersteller von Tablets, eBooks und eReadern ein erstrebenswertes Ziel. Sind ultradünne Displayränder  die Lösung?

Quelle: Stehen wir vor einem Umbruch in Sachen Ebook-Design? – eBook-Fieber.de

Advertisements




Wer liest, ist im Vorteil!

18 10 2017

Wortgewandtheit beim Reden und Schreiben ist hilfreich in der zwischenmenschlichen Kommunikation. Das Lesen als Bereicherung und Erweiterung des Horizonts dafür unerlässlich. Die Welt des Digitalen bietet den Leseratten von heute das E-Book als exzellente Alternative…

Quelle: Wer viel liest, ist klar im Vorteil und gewinnt an Wortgewandtheit – eBook-Fieber.de





NEWS! Das Schulbuch geht online

15 10 2017

Laptop-Klassen, Whiteboards statt Schultafeln, Breitband-Ausbau: Österreichs Schulen werden derzeit digital aufgerüstet. Vielfach wird dabei aber übersehen: Ohne die passenden Schulbücher wird der Effekt aller digitaler Anstrengung überschaubar bleiben. Nun ziehen auch die Lehrwerke nach: Im vergangenen Schuljahr wurden erstmals in der Oberstufe E-Books als Schulbücher eingesetzt, jetzt folgten die Neuen Mittelschulen und die Gymnasium-Unterstufe.

Quelle: nachrichten.at





Streaming: Warum Hörbücher zwangszerstückelt werden

8 10 2017
Johannes Haupt (Foto: privat), Chefredakteur von lesen.net

Johannes Haupt (Foto: privat), Chefredakteur von lesen.net

Der Hörbuchmarkt boomt, auch bei Streaming-Plattformen wie Spotify und Deezer erfreuen sich eingesprochene Geschichten großer Beliebtheit. Der Hörgenuss wird hier aber oftmals getrübt durch eine kleinteilige Untergliederung der Titel in einzelne kurze Tracks. Die Ursache für den Streaming-Frust ist profan – und könnte einfach abgestellt werden, erklärt Johannes Haupt im buchreport.blog. … mehr

Quelle: Streaming: Warum Hörbücher zwangszerstückelt werden – buchreport





TEST! eBook-Reader Pocketbook Aqua 2

1 10 2017

Pocketbook Aqua 2

Ideal für Strand oder Freibad: Der „Aqua 2“ von Pocketbook verzeiht sogar kleine Tauchgänge. COMPUTER BILD probierte den eBook-Reader aus.

Quelle: Test: eBook-Reader Pocketbook Aqua 2 – COMPUTER BILD





TECHNIK! eBook Reader: Stromverbrauch wird um Faktor 100 überschätzt

27 09 2017

eBooks sind üblicherweise günstiger als gedruckte Bücher – das ist aber nur ein Teil der Rechnung. Denn digitale Bücher lassen sich anders als Print-Ausgaben nicht weiterverkaufen, für ihre Lektüre benötigt man ein mehr oder weniger kostspieliges Lesegerät – und der Strom für die Bildschirmlektüre will auch bezahlt sein. Doch was für Stromkosten fallen für digitales Lesen…

Quelle: eBook Reader: Stromverbrauch wird um Faktor 100 überschätzt » lesen.net





Smartphone, Tablet PC oder E-Book Reader, womit lassen sich E-Books am besten lesen?

24 09 2017

Das Lesen von Büchern über elektronische Reader wird immer beliebter. Buchhändler wie Amazon oder Thalia bieten über Onlinestores E-Books an, die direkt über das leichte Device geladen und gelesen werden. Bei den Lesegeräten haben immer noch die dafür geeigneten E-Book-Reader die Nase vorne. Die Werke lassen sich aber auch über Computer, Tablet-PC oder Smartphone lesen. Je nach Gerät und Einsatz kommen hierbei Vorteile wie auch Nachteile zum Vorschein.

Quelle: https://ebook-fieber.de/ebooks/smartphone-tablet-pc-oder-e-book-reader-womit-lassen-sich-e-books-am-besten-lesen/70264