NEWS! Künstliche Intelligenz liest besser als Menschen!

10 02 2018

Zum ersten Mal ist es gelungen, dass künstliche Intelligenz besser lesen konnte als Menschen, wie heise online berichtet. Die KI-Modelle von Microsoft und Alibaba schnitten im Lesetest der Uni Stanford erstmals besser ab als Menschen. Im Test mussten die KIs Fragen zu Wikipedia-Artikeln beantworten.

Quelle: KI kann besser lesen als Menschen | heise online

Advertisements




TIPP! E-Book-Reader bei c’t uplink 20.4

4 02 2018

Im Podcast von c´t uplink 20.4 wird vorgestellt, wie man E-Book-Reader mit wenig Aufwand selbst bauen und programmieren kann.  Es werden außerdem aktuelle E-Book-Reader vorgeführt und dabei erklärt, warum sich ein spezialisiertes Gerät immer noch besser zum Lesen eignet als Smartphone und Tablet und für wen es sich lohnt, dafür über 200 Euro auszugeben.

Quelle: c’t uplink 20.4: Smarte Helfer zum Selbstbauen, Virtualisierer, E-Book-Reader





TEST! PocketBook Aqua 2 im Test

31 01 2018

Mit dem Aqua hat PocketBook im Jahr 2014 als erster Mainstream-Hersteller einen wassergeschützten eBook Reader auf den Markt gebracht. Seitdem hat sich die eReader-Landschaft aber maßgebllich geändert und das einst einzigartige Feature gibt’s (in ähnlicher Form) mittlerweile auch in einigen anderen Geräten.

Quelle: PocketBook Aqua 2 im Test – ALLESebook.de





TIPP! Orientierungshilfen für eReader-Einsteiger

27 01 2018

Vor der Anschaffung eines e-Book-Readers beschäftigen  gerade Neueinsteiger  viele Fragen. Der folgende Artikel beantwortet die wichtigsten Fragen kurz, prägnant und informativ. Quelle: Was sind überhaupt eReader? 10 wichtige Fragen und Antworten für eReader Einsteiger – eBook-Fieber.de





TECHNIK! 5 E-Reading-Trends für 2018

13 01 2018

Ein Blick in die Glaskugel: Was 2018 im deutschen E-Reading-Kosmos wichtig wird.

Quelle: 5 E-Reading-Trends für 2018 » lesen.net





TECHNIK! eBooks auf verschiedenen Geräten? Vor- und Nachteile kurz erklärt

3 01 2018

E-Books kann man mit verschiedenen Geräten lesen. Es funktioniert per E-Book-Reader, Smartphone und Computer. Aber nicht alle Geräte bieten ein gutes Leseerlebnis. Um die Unterschiede zu verstehen, wird hinter folgenden Link ein Überblick gegeben.

Quellehttp://www.elektronische-buecher.net/e-books/lesen





TECHNIK! Google zeigt Verfügbarkeit in Bibliotheken vor Ort, aber…

29 11 2017

Google reichert die Suchfunktion schon seit längerem Schritt für Schritt mit separat dargestellten Personen-, Objekt- oder Produktinformationen an — bei E-Books kommen jetzt neben den bisherigen Kauflinks auch Ausleih-Informationen hinzu. Das berichten teleread.org und The Verge. US-Nutzer können somit auf einen Blick erkennen, ob ein Titel in ihrer örtlichen Leihbibliothek zur Onleihe angeboten wird. Auf Tablet und Smartphone werden die Ausleih-Infos an prominenter Stelle angezeigt, auf dem Desktop dagegen eher versteckt in der Seitenleiste. Google selbst gab die Neuigkeit gestern recht unspektakulär mit einem kurzen Tweet bekannt: „Calling all U.S. bookworms! Now you can take a look at what e-books are available to borrow at your local library, right in Search.“… Ein sehr nützliches Feature für alle Vielleser, die gerne E-Books auf Zeit auf ihre Lesegeräte laden, aber bis auf weiteres leider nicht international und somit auch nicht in Deutschland verfügbar.

Quelle: e-book-news.de » Hyperlokale E-Book-Suche: Google.com zeigt Verfügbarkeit in Bibliotheken vor Ort an