TEST! E-Book-Reader im Test 2020: Die Sieger der Stiftung Warentest

31 07 2020

Bücher unterwegs lesen – hierfür sind E-Book-Reader ideal. In Bus und Bahn, aber auch im Urlaub sind die elektronischen Geräte beliebt, wie Umfragen ergaben. Kein Wunder: Die Reader sind leichter und platzsparender als gedruckte Bücher, zudem schonen sie im Vergleich zu Smartphones Akku und Augen. Dank E-Ink-Technologien kann man die Geräte problemlos im Sonnenschein benutzen, da das Display nicht spiegelt wie bei Tablets.

Quelle: E-Book-Reader im Test 2020: Die Sieger der Stiftung Warentest





TEST! Stiftung Warentest testet E-Book-Reader

20 05 2020

Unter dem Titel „Jeder liest in seiner Welt“ hat die Stiftung Warentest im Test-Heft Nr. 5/2020 einen E-Book-Reader-Test veröffentlicht, der auch darauf hinweist, dass man sich für eine von zwei Welten entscheiden muss: Auf der einen Seite die geschlossene Welt von Amazon. Auf der anderen Seite die E-Reader, die mehr Freiheit bieten, da man hier die Bücher bei verschiedenen Buchhändlern kaufen oder über die Onleihe der Bibliotheken ausleihen kann.

Getestet wurden neun aktuelle Geräte von Tolino, Pocketbook, Kobo und Amazon Kindle sowie Leseapps für Tablet oder Smartphone. Testsieger ist der Tolino Epos 2. Wer den kompletten Bericht einschließlich detaillierter Test-Übersicht lesen möchte, kann entweder das Test-E-Magazine in der Onleihe oder die Printausgabe in seiner Bibliothek ausleihen.





TEST! Tolino Vision 5

28 03 2020

Mit dem Tolino Vision 5 ist ein ergonomischer, wasserdichter 7″-eBook-Reader erschienen, der viele Formate unterstützt. Appgefahren.de hat ihn getestet.

Quelle: Tolino Vision 5: Wasserfester 7-Zoll-eBook-Reader mit SmartLight ausprobiert – appgefahren.de





TEST! Tablet Remarkable im Test

15 04 2018

Schreiben wie auf Papier: Remarkable ist ein originelles Tablet mit Stift und E-Tinte-Bildschirm, das sich auch als elektronisches Buch eignet.

Quelle: Tablet Remarkable im Test





TEST! TECHNIK! Kindle, Kobo, Tolino: Kaufberatung E-Book-Reader | c’t Magazin

3 03 2018

Mit einem E-Book-Reader bindet man sich auch an die Infrastruktur der Hersteller. Doch mit einem guten Reader kann man die Vorzüge der Onleihe genieße2016-08-19_17_11_03-interred_vorschau__ct_artikel_-2f882ac9d7d5d1ban. Wir geben Ihnen Tipps, welchen Reader Sie kaufen sollten – und wieviel man dafür ausgeben muss. Verleih-Dienste wie die in unsere Onleihe arbeiten ausschließlich mit Adobe DRM; deswegen lassen sie sich nur mit Readern wie Tolino oder Kobo nutzen, der Kindle ist leider nicht kompatibel.

Quelle: Kindle, Kobo, Tolino: Kaufberatung E-Book-Reader | c’t Magazin





TEST! Tolino Epos

28 01 2018

Der neue eReader von Tolino ist eine Wohltat für die Augen und bietet viel Text pro Seite. Ein Vergleich mit dem Konkurrenzprodukt von Kindle zeigt aber: Der Preis des Neulings ist nicht gerechtfertigt.

Quelle: Test: Tolino Epos | Migros-Magazin





TEST! E-Book-Anbieter

27 05 2017

Eine echte Entdeckung!
Ob die Onleihen nun auch bald mit dem Testurteil der Stiftung Warentest werben werden? Denn diese hat im Test-Heft 5/2017 die Anbieter von E-Books unter die Lupe genommen und kommt dabei zu dem für sie anscheinend überraschenden Ergebnis, dass die Öffentlichen Bibliotheken das beste Preis-Leistungs-Verhältnis bieten.
Wenn Geld keine Rolle spielt, liegen die Online-Buchhändler vorne, da sie die größte Titelauswahl bieten und das einfachste Handling. Abo-Dienste und Gratis-Plattformen schneiden aufgrund ihres eingeschränkten Angebots (wenige Bestseller, geringe Aktualität, hauptsächlich Klassiker, wenige hochwertige Titel, technische Einschränkungen) hingegen schlechter ab als die Onleihen der Öffentlichen Bibliotheken.





TEST! Touch Lux 3 von PocketBook im Kurztest

24 08 2016

E-Book Reader sind klein, handlich, bieten eine extreme Akkulaufzeit und haben enorm viel Platz für die geliebten Bücher. Logisch! Der Speicher muss auch nicht viel tragen können ausser in vielen Fällen eben den Text. Das sind nur ein paar Kaufargumente, die für so ein schickes Teil sprechen. So hat man eine ganze Bibliothek im Rucksack oder in der Handtasche immer dabei. Der Touch Lux 3 von PocketBook hat also Avancen zum treuen Begleiter zu werden und steht in Konkurrenz mit dem Amazon Kindle.

Quelle: PocketPC.ch