TEST! eBook-Reader Pocketbook Color im Praxistest

30 08 2020

Ja, eBook-Reader sind eine feine Sache: Texte werden auf den handlichen und leichten Geräten immer knackscharf anzeigt – auch bei grellem Sonnenschein. Nachteil bisher: Die verbauten Displays zeigen die digitalen Bücher nur in Schwarz-Weiß. Das ist nicht so toll, wenn man sich etwa Bilderbücher oder Comics anschauen will. Hier will der Pocketbook Color für Abhilfe sorgen…

Quelle: eBook-Reader Pocketbook Color im Praxistest – COMPUTER BILD





NEWS! Crowdfunding für eBook-Reader

26 06 2020

Der Xiaomi Mi Reader ist ein eReader mit 6 Zoll großem E-Ink-Display, der eine integrierte Beleuchtung bietet und einen universellen USB Typ-C-Port als Anschluss mitbringt. Zum Launch auf der Xiaomi Crowdfunding-Plattform wird der eBook-Reader für umgerechnet 75 Euro angeboten.

Quelle: Xiaomi Mi Reader: Crowdfunding für eBook-Reader gestartet – Notebookcheck.com News





TECHNIK! E-Book-Reader bald auch mit Farbdisplay

13 05 2020

E-Book-Reader können bald auch bunt. Der für den Herbst angekündigte eReader Color von Pocketbook soll auf seinem 6 Zoll großen Display bis zu 4096 Farben in HD-Auflösung darstellen können. Bisherige eReader zeigen Text und Grafik in Graustufen auf weißem Hintergrund an. Die Kaleido genannte Technologie des Farb-Panels wird vom taiwanischen Hersteller E-Ink entwickelt. Da dieser auch die meisten Graustufen-Panels (Carta) aktueller Lesegeräte liefert, dürften dieses Jahr auch noch weitere Hersteller Farb-Reader präsentieren.

Quelle: techbook.de





TIPP! Checkliste eBook-Reader: Sieben Tipps für mobilen Lesespaß

18 03 2020

Wer einen eBook-Reader kaufen will, steht vor einer Menge Fragen. Unsere Checkliste liefert Antworten.

Quelle: Ratgeber: Checkliste eBook-Reader: Sieben Tipps für mobilen Lesespaß – Digital – Augsburger Allgemeine





TECHNIK! eReader mit Farbdisplays sollen 2020 boomen

1 01 2020

Johnson Lee, der Vorstandsvorsitzende von E Ink Holdings, erwartet für das kommende Jahr eine deutlich stärkere Nachfrage nach eBook Readern mit Farbdisplays, nicht zuletzt, da das Unternehmen gut mit der Entwicklung verbesserter Bildschirme vorankommt.

Quelle: eReader mit Farbdisplays sollen 2020 boomen – Notebookcheck.com News

 





TECHNIK! EPad X – Tablet mit zweitem E-Ink Display für eBooks

10 11 2019

Das chinesische Unternehmen EeWrite ist bisher quasi nicht in Erscheinung getreten. Die Firma ist recht neu und fokussiert sich auf Geräte mit E-Ink Display, die über die Funktionen eines E-Book Readers hinausgehen. Sprich, zu beinahe jedem Gerät gibt es einen Stift dazu, mit dem man Notizen anfertigen kann, die sich teilweise sogar direkt auf dem Smartphone abspeichern lassen. Auch ein Klemmbrett hat EeWrite im Programm, das handschriftliche Notizen während des Schreibens digitalisiert und ebenfalls auf das Smartphone überträgt.

Quelle: chinahandys.net





NEWS: Kobo stellt neuen 7-Zöller vor

19 10 2019

Libra H20 heißt der neue eBook-Reader der Firma Kobo. Das Gerät mit 7-Zoll-Display soll vermutlich den Aura H2O ablösen.

Quelle: Libra: Kobo stellt neuen 7-Zöller vor | PAPIERLOS LESEN





TEST! Kaufberatung e-Reader für den Sommer

3 07 2019

Kindle, Tolino oder Pocketbook? E-Book-Reader sind klein, leicht und lassen sich auch am Strand noch sehr gut ablesen. Sie sind perfekt für den Urlaub – aber welcher E-Reader ist das Richtige? Die Autoren von TechStage machen den Vergleich.

Quelle: techstage.de





TECHNIK! Handy orten ist leicht: Doch geht das auch mit eBooks?

19 05 2019

Geräte wie eBook Reader werden immer häufiger und auch immer teurer sowie performanter. Während es früher nur die Standard Kindle gab, hat sich der Markt rund um teure Tablets oder eReader so entwickelt, dass sie wertvoller und damit natürlich bei Verlust oder Diebstahl auch schmerzhafter sind. Doch kann man auch eBooks orten oder geht das nur mit Handys? Wir wollen der Frage einmal auf den Grund gehen.

Quelle: Handy orten ist leicht: Doch geht das auch mit eBooks? – eBook-Fieber.de





TIPP! Neu aufgegriffen: Tablet oder E-Reader – womit liest es sich 2019 am besten?

18 05 2019

Bücherwürmer haben es heutzutage nicht leicht: Griffen sie vor wenigen Jahren noch alternativlos zum Buch aus Papier, stellen sich inzwischen verschiedene weitere Möglichkeiten zur Wahl. Digitales Lesen ist „in“, zumindest als interessante Ergänzung zum analogen Zeitvertreib. Ein kleines, handliches Gerät erleichtert den Umgang mit dem virtuellen Medium, aber welches genau soll es sein? Tablet und E-Reader bringen ihre individuellen Vor- und Nachteile mit.

Quelle: Neu aufgegriffen: Tablet oder E-Reader – womit liest es sich 2019 am besten? – eBook-Fieber.de