FAQ! Wie schütze ich meinen Tolino eBook-Reader mit Geheimzahl (PIN)?

19 09 2018

Ganz einfach lässt sich der Tolino mit einer geheimzahl vor unberechtigten Zugriffen schützen.

  1. Startseite über die Home-Taste aufrufen
  2. Auf die drei Striche oben links („Hamburger“-Symbol) tippen
  3. Im angezeigten Menü auf „Einstellungen“ tippen
  4. Jetzt auf „Zahlensperre“ tippen
  5. Jetzt den Schieberegler nach rechts (ON) schieben
  6. Gewünschte Geheimzahl eintippen
  7. Eingabe wiederholen
  8. Im Zahlenfeld unten rechts auf den Haken tippen

Quelle: WinBoard – Die Windows Community

Advertisements




Internationaler Lies-ein-E-Book-Tag – Read An Ebook Day 2018

18 09 2018

Fans des digitalen Lesevergnügens feiern den 18. September 2018 als International Read An Ebook Day (dt. Internationaler Lies-ein-E-Book-Tag).

Was hat es damit auf sich? Hier mehr: Internationaler Lies-ein-E-Book-Tag – Read An Ebook Day 2018





NEWS! Wie gewinnt man neue Leser in der Generation Netflix?

16 09 2018

Digitale Medienangebote, wie Netflix und Co. machen dem digitalen Lesen Konkurrenz. Vor allem jüngere Leser gehen verloren. Die E-Book-Konferenz der Akademie der deutschen Medien, die am 6. Dezember 2018 im Literaturhaus München stattfindet, beschäftigt sich mit der Frage, wie gerade jüngere Menschen für das digitale Lesen begeistert werden können.

Quelle: http://www.e-book-news.de/das-e-book-ist-tot-es-lebe-das-e-book-wie-gewinnt-man-neue-leser-in-der-generation-netflix/





OVH-NEWS! Stadtbibliothek Hünfeld 100. Bibliothek im OnleiheVerbundHessen

15 09 2018

Der OnleiheVerbundHessen freut sich, mit der Stadtbibliothek Hünfeld jetzt die 100. Mitgliedbibliothek zu begrüßen. Im Oktober 2010 mit nur 16 hessischen Bibliotheken gestartet, ist der Verbund heute der größte seiner Art in Deutschland.

Die Onleihe, ein aus online und Ausleihe zusammengesetztes Kunstwort, ist die digitale Zweigstelle öffentlicher Bibliotheken im Internet. Hier kann man sich rund um die Uhr elektronische Medien ausleihen. Das Angebot reicht von E-Books, Hörbüchern, Musik und Filmen bis hin zu elektronischen Zeitungen und Zeitschriften und spricht alle Altersklassen an.

Insgesamt verzeichnet der OnleiheVerbundHessen mittlerweile mehr als 52.000 aktive Nutzerkonten und bietet seinen Nutzern Zugriff auf rund 181.000 ausleihbare Exemplare. „Zum Start im Jahr 2010 hatten wir gerade mal 12.000 Titel im Bestand. Heute kaum mehr vorstellbar. Auch die Zahl der Downloads – also der Ausleihen – stieg in den letzten sieben Jahren kontinuierlich. 2013 waren es noch 643.00 Downloads, 2016 haben wir die Millionenmarke geknackt und 2017 sind wir schon über die 2 Millionenmarke geklettert“, berichtet Eckhard Kummrow von der Hessischen Fachstelle für Öffentliche Bibliotheken in Wiesbaden. Für das Jahr 2018 erwartet der Experte einen weiteren Anstieg auf etwa 2,4 Millionen Zugriffe.

Frau Evelyn Schönherr, Leiterin der Stadtbibliothek Hünfeld über den Beitritt zum Verbund: „Als einzelne Bibliothek können wir unseren Nutzern bei weitem kein so großes Angebot an eMedien machen wie im Verbund. Außerdem vertritt der OnleiheVerbundHessen die Interessen der öffentlichen Bibliotheken gegenüber der Politik und der Medienwirtschaft, was sehr effizient ist.“

Hessenweit sind aus diesem Grund längst nicht nur die großen öffentlichen Bibliotheken, sondern auch Bibliotheken vieler kleiner Gemeinden im Verbund vertreten. Da es bereits so viele Teilnehmer gibt, wächst der OnleiheVerbundHessen entsprechend langsamer und meist kommen weitere kleinere Bibliotheken hinzu. So werden beispielsweise noch in diesem Jahr die Stadtbüchereien von Großkrotzenburg, Kiedrich und Schöneck dem OnleiheVerbundHessen beitreten und ihren Nutzern digitale Medien zur Ausleihe bereitstellen. Was die hessischen Großstadtbibliotheken betrifft: die meisten sind längst mit dabei. Ein Verzeichnis aller Teilnehmer findet man unter www.teilnehmer.onleiheverbundhessen.de

Fakt ist: Die Onleihe voran zu bringen, gelingt im Verbund deutlich besser denn als Einzelbibliothek. Gemeinsam werden hohe Synergiewerte erzielt. „Wir freuen uns, jetzt mit dabei zu sein“, so Evelyn Schönherr von der Stadtbibliothek Hünfeld abschließend.





TECHNIK! Neue Version der Modellreihe Touch Lux

12 09 2018

Mit doppelt so viel Arbeitsspeicher, leichter und in drei Farben soll der PocketBook Touch Lux 4  ab dem 22. August für 119 Euro (UVP des Unternehmens) in den Handel kommen.
Der auch im Buchhandel neben dem Tolino präsente Anbieter stellt eine weitere Konkurrenz im Preisbereich um knapp über 100 Euro dar. Weitere Infos unter: PocketBook wertet E-Reader-Flotte auf / Touch Lux 4 kommt in drei Farben





Unbeschränkter Zugang zu E-Books in Bibliotheken in der Diskussion

9 09 2018

Wachsende Querelen um ein unbeschränktes Anbieten von E-Books wurden jüngst auf einem Symposium der Deutschen Literaturkonferenz im Grimm-Zentrum der Berliner Humboldt-Universität heiß diskutiert: Viele Publikumsverlage fürchten um ihren Profit und sperren sich dagegen. Bibliotheken beispielsweise erwerben Lizenzen für die auf den Aggregatoren-Servern gespeicherten E-Books. Diese Lizenzen gelten jedoch nur für bestimmte Zeiträume oder eine bestimmte Anzahl von Ausleihen. Das hat für die Leser unerfreuliche Konsequenzen … Quelle: Beschränkte E-Books in Bibliotheken: Die Datei ist leider verliehen





Keine Fake News! Geruchserlebnis für E-Book-Leser

8 09 2018

Die passende Duftkerze zum Lieblingsbuch oder zum jeweiligen Leseumfeld gefällig?
Fehlt dir beim Lesen im Online-Modus der typische Geruch, den Bücher dir vermitteln?
Vor allem Online-Händler bieten Duftkerzen an, die für ein besonderes Geruchserlebnis beim Lesen sorgen sollen.
Eine Alternative für das wegfallende haptische Gefühl beim Lesen?
Mehr dazu: Duftkerzen bringen Buchgeruch zu Digital-Lesern » lesen.net