Test! E-Book-Reader gibt’s jetzt auch in Farbe – unser Test zeigt dir, was das bringt

10 04 2021

E-Book-Reader gibt es nur mit schwarz-weißem Display? Nein, das ist nicht mehr so!

Doch was bringen die farbigen E-Ink-Displays? In diesem Test wird dem näher auf den Grund gegangen. und das Gute ist: mit einem Pocketbook ist auch die Nutzung der Onleihe möglich!

Quelle: E-Book-Reader gibt’s jetzt auch in Farbe – unser Test zeigt dir, was das bringt





TEST! Tolino Vision 5 im Test: Gute Konkurrenz zu Amazons Kindle

3 04 2021

Es muss nicht immer der Reader von Amazon sein! Mit dem neuen Tolino Vision 5 wird ein sehr gutes Modell angeboten mit dem auch die Onleihe funktioniert und das „Made in Germany“ ist.

Quelle: Tolino Vision 5 im Test: Gute Konkurrenz zu Amazons Kindle





TECHNIK! E Ink: Prototyp eines faltbaren E-Book-Readers

28 08 2020

Das taiwanische Unternehmen E Ink präsentierte kürzlich einen aktuellen Prototyp seiner flexiblen E-Book-Reader-Lösung. Es handelt sich um ein 10,3 Zoll großes Exemplar, das mittig gefaltet werden kann und an der Oberseite über ein ausklappbares Leselicht verfügt, sodass auch im dunklen Zimmer gelesen werden kann. Ein Farb-Display kommt zumindest im gezeigten Gerät nicht zum Einsatz, sodass Nutzer folglich mit einer Schwarz-Weiß-Darstellung auskommen müssten.

Quelle: E Ink: Prototyp eines faltbaren E-Book-Readers – Prad.de





TECHNIK! PocketBook Color: E-Reader mit Farbdisplay jetzt in Deutschland erhältlich | heise online

15 08 2020

Nun bietet der Hersteller PocketBook  einen E-Reader mit Farbdisplay in Deutschland an: Der PocketBook Color setzt auf E Inks Kaleido-Technik. Heise hat sich das Gerät genauer angesehen.

Quelle: PocketBook Color: E-Reader mit Farbdisplay jetzt in Deutschland erhältlich | heise online





TEST! E-Book-Reader im Test 2020: Die Sieger der Stiftung Warentest

31 07 2020

Bücher unterwegs lesen – hierfür sind E-Book-Reader ideal. In Bus und Bahn, aber auch im Urlaub sind die elektronischen Geräte beliebt, wie Umfragen ergaben. Kein Wunder: Die Reader sind leichter und platzsparender als gedruckte Bücher, zudem schonen sie im Vergleich zu Smartphones Akku und Augen. Dank E-Ink-Technologien kann man die Geräte problemlos im Sonnenschein benutzen, da das Display nicht spiegelt wie bei Tablets.

Quelle: E-Book-Reader im Test 2020: Die Sieger der Stiftung Warentest





TECHNIK! Sind Blaulichtfilter nicht nützlich? Oder vielleicht doch …

14 02 2020

Blaulichtfilter und blaulichtreduzierte Beleuchtungen haben in der Elektronikwelt seit einigen Jahren einen wahren Siegeszug hingelegt. Untermauert mit diversen wissenschaftlichen Daten, wonach der Schlaf-Wach-Rhythmus durch blaues Licht beeinflusst werden könnte, haben viele Hardwarehersteller ihre Gerätschaften so angepasst, dass sie den Blaulichtanteil zur Nachtzeit reduzieren können. Aber wie nützlich ist das wirklich?

Quelle: Studie: Sind Blaulichtfilter nicht nützlich? Oder vielleicht doch … – ALLESebook.de





NEWS! Was änderte sich mit dem Update bei Kobo Firmware 4.19

25 01 2020

Alle Kobos (bis auf den Mini) haben im vergangenen Dezember neues Firmwareupdate auf Version 4.19.14123 bekommen. Papierlos-lesen.net erklärt, was sich hier geändert hat.

Quelle: Kobo: Firmware 4.19 bringt kleine Verbesserungen





TIPP! DIY eBook Reader Tasche aus Filz und Kork nähen

5 01 2020

E-Book-Reader zu Weihnachten geschenkt bekommen, aber keine passende Hülle vorhanden? Warum dann nicht einfach eine Hülle selbst nähen? Hier ein hübsches Modell nebst Anleitung.

Quelle: https://www.youtube.com/watch?time_continue=1&v=YVLIhC_vNZk&feature=emb_logo

 





TECHNIK! Bookeen stellt zwei neue eReader vor

15 12 2019

bookeen-divaDer französische Hersteller Bookeen hat seit heute zwei neue eReader im Angebot, den Diva und den Diva HD. Die Nachtlichtfunktion und der sich passend drehende Seiteninhalt machen den Bookeen zu einer tollen Alternative.

Quelle: Bookeen stellt zwei neue eReader vor





TECHNIK! Ist ein Nachfolger des PocketBook Inkpad 3 im Anmarsch? (Update)

21 09 2019

Mit dem Inkpad 3 hat PocketBook Anfang letztenentwurf-pb-inkpad3-nachfolger-1-600x400 Jahres einen Überraschungserfolg gefeiert. Der leichte, mit zahlreichen Features vollgepackte und dennoch ausdauernde Reader hat offenbar viele überzeugt.

Dennoch heißt das natürlich nicht, dass PocketBook sich auf diesem Erfolg ausruht. Fleißig wird an Neuerungen gearbeitet. Hier gibt es schon einmal einen kleinen Ausblick über das, was die Nutzer erwarten können.

Quelle: Ist ein Nachfolger des PocketBook Inkpad 3 im Anmarsch? (Update)