TECHNIK! Die neuesten Trends bei der Erstellung von E-Reader-Apps – eBook-Fieber.de

12 07 2020

Um ebooks lesen zu können benötigt man nicht zwangsläufig einen ebook-Reader, auf anderen Geräten ist es mit entsprechenden Apps auch möglich.

eBook-Fieber hat sich nun mit den Apps beschäftigt.

Quelle: Die neuesten Trends bei der Erstellung von E-Reader-Apps – eBook-Fieber.de





INFO! 1 Cent pro Buch: Das Geschäft mit überschüssigen Buch-Spenden » lesen.net

9 02 2019

Der Büchermarkt ist übersättigt, vor allem im Bereich gebrauchter Bücher. Gut für Lesende, weil es diese Bücher immer günstiger zu kaufen gibt. Dochbildschirmfoto-2015-04-16-um-14.40.23 woher kommen Bücher, die zum Teil für gerade mal einen Cent angeboten werden, und kann man damit tatsächlich Geld verdienen? Man kann – über “Versandkosten”. Lesefreunde, die gebrauchte Bücher am liebsten spenden,…

Sind diese Angebote wirklich toll? Ein guter Grund für die Nutzung von Bibliotheken und der Onleihe, da man die Bücher dann eh leiht statt zu besitzen…

Quelle: 1 Cent pro Buch: Das Geschäft mit überschüssigen Buch-Spenden » lesen.net





TEST! Smartphone als E-Book-Reader: Adobe Digital Editions

2 12 2018

E-Books bieten von Grund auf schon eine sehr praktischebibliothek-adobe-digital-edition-gibt-euch-ueberblick-ueber-e-books-222578 Alternative zu klassischen Büchern. Sie nehmen weniger Platz weg, wiegen dementsprechend auch nicht viel und sind wetterfest. Doch warum sollte man sich einen E-Book-Reader kaufen, wenn das Smartphone auch ein adäquater Ersatz sein könnte? Ob Adobes App einen ordentlichen und kostenlosen Ersatz bieten kann, erfahrt ihr im folgenden Text.

Quelle: Adobe Digital Editions – Download





TIPP! Geschichten für die Generation Snapchat

20 05 2018

Geschichten für Kinder und Jugendliche, die zum Großteil auf ihrem Smartphone lesen, müssen anders erzählt werden, als im klassischen Buch. Apps wie Hooked setzen auf Storys, die im Chatformat geschrieben werden. Andere Anbieter spielen mit Geräuschen, grafischen Elementen und Benachrichtigungen.

Quelle: deutschlandfunk.de





INFO! Geschichten-App Oolipo schon am Ende

10 12 2017

Geschichten-App OolipoNach langjähriger Entwicklungszeit zur Leipziger Buchmesse 2017 und damit vor gerade einmal einem guten halben Jahr offiziell gestartet, steht die ehrgeizige Streaming-App Oolipo bereits vor dem Aus. Der Mutterkonzern Bastei Lübbe kündigte am heutigen Dienstag an, keine weiteren Mittel in das Projekt zu investieren. Die Suche nach externen Geldgebern ist gescheitert und damit wohl auch…

Quelle: Geschichten-App Oolipo schon am Ende » lesen.net





NEWS! Digitaler Buch-Club auch in Deutschland

22 10 2017

Keine Zeit für die Suche nach Lesestoff? Die niederländische Plattform Bookchoice trifft für Sie eine Auswahl von monatlich acht E-Books und Hörbüchern – ab Oktober auch in Deutschland!

Mehr: Digitaler Buch-Club / Bookchoice startet in Deutschland





NEWS! Probelauf für Storys To Go

30 08 2017

 

 

 

Romane werden immer umfangreicher. Ist die Zeit der Kurzgeschichten vorbei? Otger Holleschek hat in München, basierend auf seinem Kurzgeschichtenwettbewerb, eine App für Kurzgeschichten entwickelt, die etwa hundert Kurzgeschichten zum Nachlesen und Nachhören bietet. Bis jetzt noch mit eher jungen und unbekannten Autoren. Wenn die App angenommen wird, könnten auch bekannte Autoren und Sprecher dazukommen.
Interesse geweckt? mehr bei: Storys To Go





TEST! E-Book-Reader-Apps für Android

16 07 2017

Im Google Play Store gibt es eine Vielzahl an Apps für E-Book-Reader. Die meisten sind kostenlos, aber bei welchem Programm lohnt sich ein Download? eBook-Fieber.de hat fünf Lese-Apps ausführlich getestet. Mehr erfahren Sie hier.

(Quelle: eBook-Fieber.de)

eBook-Reader-Apps für Android im Test – eBook-Fieber.de





Neu! Kobo ermöglicht Bündelangebot!

10 05 2017


Durch den Kauf des Startups Shelfie durch den japanischen Onlinehändler Rakuten präsentiert sich das Tochterunternehmen  Kobo mit einem neuen Bundlingangebot, das für Buchhändler und Verlage attraktiv erscheint und dem Kunden eine zusätzliche elektronische Lesemöglichkeit erschließt …

Quelle: e-book-news.de » Shelfie mit Kobo: Rakuten-Tochter setzt auf Print plus E-Book-B

 





TEST! Inkbook Prime und Classic 2: Offene Android eBook Reader

28 01 2017

xinkbook-ab-pagespeed-ic-veebukbnu2Vor geraumer Zeit gehörte der polnische Reseller Arta Tech zumindest zwischenzeitlich zu den Geheimtipps am eBook Reader Markt. Das Unternehmen etablierte sich. Dann begannen sie einen Wandel vom Reseller zum Dienstleister für Inkbook-Angebote. Auf dem deutschsprachigen Markt werden nun dieverse eBook-Apps in den Fokus des Unternehmens gerückt.

Quelle: Inkbook Prime und Classic 2: Offene Android eBook Reader