INFO! Geschichten-App Oolipo schon am Ende

10 12 2017

Geschichten-App OolipoNach langjähriger Entwicklungszeit zur Leipziger Buchmesse 2017 und damit vor gerade einmal einem guten halben Jahr offiziell gestartet, steht die ehrgeizige Streaming-App Oolipo bereits vor dem Aus. Der Mutterkonzern Bastei Lübbe kündigte am heutigen Dienstag an, keine weiteren Mittel in das Projekt zu investieren. Die Suche nach externen Geldgebern ist gescheitert und damit wohl auch…

Quelle: Geschichten-App Oolipo schon am Ende » lesen.net





Streaming: Warum Hörbücher zwangszerstückelt werden

8 10 2017
Johannes Haupt (Foto: privat), Chefredakteur von lesen.net

Johannes Haupt (Foto: privat), Chefredakteur von lesen.net

Der Hörbuchmarkt boomt, auch bei Streaming-Plattformen wie Spotify und Deezer erfreuen sich eingesprochene Geschichten großer Beliebtheit. Der Hörgenuss wird hier aber oftmals getrübt durch eine kleinteilige Untergliederung der Titel in einzelne kurze Tracks. Die Ursache für den Streaming-Frust ist profan – und könnte einfach abgestellt werden, erklärt Johannes Haupt im buchreport.blog. … mehr

Quelle: Streaming: Warum Hörbücher zwangszerstückelt werden – buchreport





FAQ! Streaming vs. Download

6 06 2015

FragezeichenBeim Ausleihvorgang eines eAudios muss man sich entscheiden, ob man das Hörbuch entweder als Stream über die App oder als Download über die Webseite entleihen möchte. Während der Ausleihfrist kann ein Stream nicht mehr über das Medienkonto auf den Computer geladen werden; umgekehrt kann ein bereits heruntergeladener eAudio-Titel während der Ausleihfrist nicht mehr gestreamt werden.

Mittlerweile wird im Konto des Nutzers ein Hinweis eingeblendet, wenn ein Titel über die Onleihe-App als Stream geliehen wurde und dieser daher nicht zum Download über den Computer zur Verfügung steht.

 

 





OVH-NEWS! Streaming für Android-App verzögert sich

31 12 2014

2012onleiheapp-button_6560fc3be5

Unser Dienstleister hat uns kürzlich mitgeteilt, dass weiterhin intensiv an einer Umsetzung des Streamings von eAudios für Geräte mit Android-Betriebssystem über die Onleihe-App gearbeitet wird. Aufgrund der hohen Komplexität dieser Aufgabe ist es leider wiederholt zu unvorhergesehenen technischen Schwierigkeiten bei der Umsetzung gekommen. Das Streaming für die Android-App wird erst veröffentlicht, wenn Leistungsfähigkeit, Stabilität und Benutzerfreundlichkeit stimmen. Aus diesem Grund verschiebt sich die Veröffentlichung des eAudio-Streaming für Android bis mindestens Ende erstes Quartal 2015.

 





OVH-NEWS! Jetzt auch eAudio-Streaming für Apple-Endgeräte möglich

23 10 2013

Unterwegs sein und mit dem iPhone mal eben ein Hörbuch in der Bibliothek ausleihen und genießen? Das geht jetzt in der Onleihe noch schneller und einfacher dank der neuen Streaming-Funktion für eAudios. Dabei kann man das eAudio gleich anhören, ohne die oft großen Dateien erst herunterzuladen. Möglich wird die neue und kostenlose Nutzungsart vor allem durch die Optimierung der Onleihe-App für Apple-Endgeräte. Denn bislang war es nicht möglich, die im Windows-Media-Format (WMA) hinterlegten Dateien aus der Onleihe auf einem Macintosh-System zu nutzen.

Wie bei der Onleihe in der „normalen“ Webansicht gibt es auch in der App für alle eAudio-Titel eine Hörprobe. Zum Abspielen ist keine zusätzliche Software notwendig – die Onleihe-App besitzt einen integrierten Player. Benötigt wird für das Streaming eine eine ständige Internetverbindung. Kurzzeitige Internetunterbrechungen machen sich jedoch nicht bemerkbar, da diese Schwankungen über so genannte Puffer durch das Streaming-Verfahren ausgeglichen werden.

Allerdings muss man sich beim Ausleihvorgang entscheiden, ob man den entsprechenden Titel über die App streamen oder über die Onleihe downloaden möchte. Ist der Titel als eAudio-Streaming ausgeliehen, kann er während der Ausleihfrist nicht mehr über das Medienkonto auf den Computer heruntergeladen werden. Und umgekehrt: Ist die Titeldatei heruntergeladen, kann diese während der Ausleihfrist nicht mehr gestreamt werden. Die Schritt-für-Schritt-Anleitung auf unserer Portalseite wurde entsprechend aktualisiert.

Bis Ende des Jahres soll das Audiostreaming auch für Android-Geräte realisiert werden.