NEWS!E-Book-Markt 2019 mit leichtem Umsatzplus | BuchMarkt

14 03 2020

Das elektronische Lesen wird immer beliebter! Im vergangenen Jahr haben wurden mehr E-Books gekauft und es wurde im Durchschnitt auch mehr für einen Titel ausgegeben. 3,6 Millionen Menschen kauften demnach im Jahr 2019 ein ebook.

Quelle: E-Book-Markt 2019 mit leichtem Umsatzplus | BuchMarkt





INFO! Umsatzrückgang am deutschen eBook-Markt

14 08 2019

Spätestens seit dem Start der Tolino-Allianz war klar, dass eBooks am deutschen Buchmarkt einen festen Platz eingenommen haben. Ein Blick auf die Entwicklung des ersten Quartals 2019 bestätigt das.xebookmarkt-2019-q1-ab.jpg.pagespeed.ic_.r7phhx-4p2

Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum hat sich der eBook-Umsatzanteil von 5,7 Prozent am Gesamtbuchmarkt nicht verändert. Ein Blick auf weitere Zahlen zeigt allerdings, dass es dennoch einen leichten Rückgang zu verzeichnen gibt.

Quelle: https://allesebook.de/analyse/umsatzrueckgang-am-deutschen-ebook-markt-979864/





FAQ! Shop-Einstellung bei PocketBook!

30 03 2019

Im Regelfall ist bei PocketBook derjenige Shop, bei dem der Reader gekauft wurde, auch als Startseite im Browser eingetragen. Wie man direkt über den Reader ein eBook kaufen und/oder die PocketBook-Cloud genutzt werden kann, darüber gibt folgender Artikel Auskunft:
Wie kann ein anderer Shop eingestellt werden?





INFO! 1 Cent pro Buch: Das Geschäft mit überschüssigen Buch-Spenden » lesen.net

9 02 2019

Der Büchermarkt ist übersättigt, vor allem im Bereich gebrauchter Bücher. Gut für Lesende, weil es diese Bücher immer günstiger zu kaufen gibt. Dochbildschirmfoto-2015-04-16-um-14.40.23 woher kommen Bücher, die zum Teil für gerade mal einen Cent angeboten werden, und kann man damit tatsächlich Geld verdienen? Man kann – über “Versandkosten”. Lesefreunde, die gebrauchte Bücher am liebsten spenden,…

Sind diese Angebote wirklich toll? Ein guter Grund für die Nutzung von Bibliotheken und der Onleihe, da man die Bücher dann eh leiht statt zu besitzen…

Quelle: 1 Cent pro Buch: Das Geschäft mit überschüssigen Buch-Spenden » lesen.net





NEWS! Immer weniger kaufen Bücher …

21 12 2018

Während zwar in immer mehr deutschen Haushalten E-Books gekauft werden, sinkt die Zahl der Haushalte, die Geld für Bücher ausgeben. Das geht aus aktuellen Zahlen des Statistischen Bundesamts hervor, die am 11.12.2018 veröffentlicht wurden. Demnach wurden 2017 nur noch in 20,2 Millionen privaten Haushalten Bücher gekauft. Das sind 54 Prozent aller deutschen Haushalte und da sind bereits jene 1,6 Millionen Haushalte inbegriffen, in denen digitale Bücher etwa für den Tolino oder den Kindle gekauft wurden.

Quelleheise.de





News! E-Books stabilisieren Buchmarkt

9 12 2018

Das Beratungsunternehmen PricewaterhouseCoopers-Books rechnet für den Buchmarkt in Deutschland von 2018 bis 2022 mit Umsatz-Wachstumsraten und sieht das starke Umsatzwachstum im elektronischen Bereich mit steigenden E-Book-Umsätzen als Kompensator für rückläufige Printumsätze. Quelle: http://www.e-book-news.de/neue-pwc-prognose-e-books-stabilisieren-den-buchmarkt-gesamtumsatz-bleibt-bis-2022-im-plus/





TIPP! Augen auf bei WeBookAbo

29 08 2018

Das neue Angebot WeBookAbo von Weltbild für Digital-Leser sollten Abo-Interessenten vor einem Abschluss genau unter die Lupe nehmen. So handelt es sich beispielsweise bei der Auswahlliste ausnahmslos um Exklusiv-Titel von Weltbild. Quelle: Neues eBook Abo bei Weltbild: Monatlich zwei maue eBooks für 7 Euro » lesen.net





TIPP! Tolino-Nutzung ohne Kontoeinrichtung

10 06 2018

Beim ersten Systemstart des E-Book-Readers von Tolino erhält man die Aufforderung, sich beim Thalia-Shop anzumelden.
Wenn man jedoch nicht gleich ein E-Book kaufen will und andere Möglichkeiten nutzen möchte,  z.B. kostenlose E-Books wie die Klassiker aus dem Gutenberg-Projekt oder die Ausleihe digitaler Bücher aus den öffentlichen Bibliotheken kann man dies umgehen.
Ganz ohne Registrierung und mit WLAN lässt sich der Tolino nutzen, wenn man folgende Optionen beachtet: So nutzen Sie den Tolino E-Book-Reader ohne Konto – PC-WELT





NEWS! GFK-Zahlen: Das Kaufverhalten der Buchkäufer ändert sich.

25 04 2018

Der Buchmarkt verändert sich – weil sich das Verhalten der Käufer verändert. Die GfK liefert neue Zahlen und Analysen. Immer weniger Bücher werden verschenkt oder spontan gekauft, wie die GFK berichtet. So hat die Branche seit dem Jahr 2010 mehr als 6 Millionen Leser verloren, der Absatz ging um rund 4 Prozent zurück.

Quelle: GfK zum Käufer-Rückgang / „Besitz verliert seinen Reiz“ / boersenblatt.net





NEWS! Kostenlose eBooks – Werbung, Kulturgut oder Buchpiraterie?

1 04 2018

Quelle: Kostenlose eBooks – Werbung, Kulturgut oder Buchpiraterie? – eBook-Fieber.de