„Möglichst viele Buchstaben auf möglichst wenig Papier“ – Rororo jetzt auch digital!

25 03 2016

Heinrich Maria Ledig-Rowohlts gab in  Zeiten der Papierknappheit o.g. Devise aus. Dies veranlasste ihn, Romane wie Zeitungen auf der Rotationsmaschine zu drucken. rororo entwickelte damit als Taschenbuch eine neue Vertriebsform von Texten.  Die digitale Textplattform „Rowohlt Rotation“ bietet nun als Imprint den Versand anspruchsvoller und kurzer Texte direkt auf Smartphones, Tablets und E-Reader. Vielfältige lietrarische Angebote sind zu haben. Außerdem lassen sich die Texte auf der Plattform zu einem digitalen Buch mit individuellem Cover zusammenstellen. Im Blog „tausendaugen“ kommen Autoren mit unveröffentlichten Texten zu Wort.

Quelle: Buchmesse: Rowohlt rotiert wieder

Advertisements

Aktionen

Information

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




%d Bloggern gefällt das: