STUDIE! E-Book-Anteil bei Romance erreicht 90 %, bei SciFi 75 %

1 02 2018

Digitalisierung-des-US-Buchmarkts-schreitet-voran

 

Hugh Howey von „Author Earnings“ und sein Kollege „Data Guy“ werden immer umtriebiger: seit dem zweiten Quartal 2017 können sie mit ihren Verkaufsanalysen nach eigenen Angaben 90 Prozent aller Online-Verkäufe von E-Books, Hörbuch und Print tagesgenau erfassen.

 

Quelle:http://www.e-book-news.de/in-den-usa-herrscht-digital-first-bei-populaeren-genres-e-book-umsatzanteil-bei-romance-erreicht-90-bei-scifi-75/





[NEWS] [TECHNIK] eBook-Reader: Steht der Kobo Aura One vor dem Aus?

16 04 2017

Steht der eBook-Reader Kobo Aura One vor dem Aus und wird durch den Aura H2O Edition 2 ersetzt? Ein neues Firmware-Update deutet darauf hin.

Quelle: eBook-Reader: Steht der Kobo Aura One vor dem Aus?





NEWS! USA: Rückgang bei E-Book-Verkäufen setzt sich fort

1 07 2016

Bereits im zweiten Jahr in Folge ging der Umsatz mit E-Books in den USA zurück. Das erfolgreichste Jahr für elektronische Bücher war dort bereits 2013. Für gedruckte Bücher ging es dagegen wieder aufwärts, wegen eines ganz überraschenden Umsatztreibers.

Quelle: http://www.heise.de/newsticker/meldung/USA-Rueckgang-bei-E-Book-Verkaeufen-setzt-sich-fort-3208667.html





NEWS! – Nicht das Format entscheidet, sondern das Genre!

1 03 2015

Der Verkaufszyklus von Ebooks scheint sich wesentlich von dem gedruckter Bücher zu unterscheiden: Während Printbücher vor allem im Weihnachtsquartal – als Geschenke – verkauft werden, steigt die Nachfrage nach Ebooks offenbar besonders im ersten und zweiten Quartal eines Jahres – weil dann die zu Weihnachten verschenkten Lesegeräte mit Inhalten bespielt werden.

Das heißt im Umkehrschluss, dass die Ebook-Absätze nicht quartalsweise mit den Printabsätzen verglichen werden sollten, schlussfolgert Publishingtechnology. Es sei eher ratsam, die Ebook-Entwicklung in der Mitte des Jahres zu analysieren. Zum kompletten Artikel hier klicken.





NEWS! – Weiterverkauf von eBooks darf untersagt werden

5 09 2014

Dürfen (gebrauchte) E-Books weiterverkauft werden? Was für herkömmliche gedruckte Bücher eine Selbstverständlichkeit ist, ist für E-Books eine knifflige rechtliche Frage. Wie der Börsenverein des Deutschen Buchhandels in einer Pressemitteilung aus der vergangenen Woche mitteilt, ist ein Urteil des Oberlandesgerichts Hamm rechtskräftig geworden, welches die Zulässigkeit des Weiterverkaufs von gebrauchten E-Books beurteilt. (Zitat) Die Verbraucherzentrale hatte gegen einen Online-Händler geklagt, der das Verbot des Weiterverkaufs in seinen Allgemeinen Geschäftsbedingungen verankert hat. Mehr hier.





NEWS! – Bücher beliebte Kaufobjekte

9 03 2013

logoNeben der Ausleihe in Ihrer Onleihe kann man natürlich auch noch anders an den begehrten Lesestoff rankommen! Wie beliebt das Buch beim Online-Shoppen nach wie vor ist, hat nun die Studie der Arbeitsgemeinschaft Online Forschung (AGOF) „internet facts 2012-11“ bewiesen: Bücher sind das meistgekaufte Produkt im Netz. Weitere Einblicke in das Kauf- und Informationsverhalten von Internet-Kunden finden Sie auf der Website des Börsenblatts.


Zur Ausleihe wird ein aktiver Ausweis in einer der Verbundbibliotheken benötigt.





NEWS! E-Book-Reader auf dem „absteigenden Ast“?

22 12 2012

Der Absatz von E-Book-Readern geht überraschend zurück. Bald müssten sich die monofunktionalen Geräte schon wieder von den Kollegen Tablett und Co. verdrängen lassen, so iSuppli. Woran das liegt und wie die Zukunft der E-Book-Reader aussieht, erfahren Sie hier …