TIPP! eBook und Self-Publishing? Eine kurze Abhandlung…

3 02 2018

Wenn das eigene Werk das Licht der Welt erblicken soll (und die Entscheidung gegen einen Verlag gefallen ist), stellt sich automatisch die Frage: Wen soll ich mein eBook online stellen lassen? Dazu gibt es im Grunde zwei Möglichkeiten.

  • Sie beliefern die wichtigsten Shops selbst, natürlich bei Amazon beginnend. Vorteil: direkte Kontrolle, aktuelle Statistiken, höheres Honorar. Nachteil: Massenbetrieb, kein direkter Ansprechpartner, Sie erreichen nicht alle potenziellen Leser.
  • Sie lassen sich die Verteil-Arbeit von einem so genannten Distributor abnehmen. Vorteil: kein Ärger mit x verschiedenen Shops, Übersicht über alle Kanäle, mehr potenzielle Käufer. Nachteil: weniger Honorar, weniger Kontrolle, oft exklusive Bindung.

Eine Auflistung verschiedener Anbieter findet sich hinter dem Link.

Quelle: selfpublisherbibel.de





NEWS! 3. Deutscher Self-Publishing-Day 2016 am 09.04.2016 in München

1 04 2016

onleiheSelf-Publishing ist auf dem besten Weg den Buchmarkt zu revolutionieren, immer mehr digitale Plattformen bieten ihre Dienste im Netz an. Geschätzte 75.000 Selbstverleger gibt es derzeit in Deutschland, ein Ende des Wachstums ist nicht in Sicht. Dabei setzt das Selbstverlegen eine Menge Know-how voraus, es ist kein Selbstläufer, zu groß ist inzwischen der Wettbewerb.
Aus diesem Grund veranstaltet die neuDENKEN Media am 09. April 2016 in München den 3ten Self-Publishing-Day Deutschlands. In München erwarten den Teilnehmer nicht nur Workshops zum Handwerk wie aussagekräftige Cover, Klappentext und Schreibtechniken, sondern auch zu erfolgreichem Buchmarketing, wirksamer PR-Strategien und der Bedeutung sozialer Medien.

Quelle: Self-Publishing-Day 2016