NEWS! Protest gegen „Zwangslizenz“ für E-Book-Ausleihe

5 05 2021

Der Bundesrat will, dass Verlage Bibliotheken digital erschienene Bücher lizenzieren müssen. Dagegen protestiert der Börsenverein des Deutschen Buchhandels. Der Bundesrat will erreichen, dass Verleger öffentlichen Bibliotheken für digital erschienene Bücher Nutzungsrechte einräumen müssen. Das stößt dem Börsenverein des Deutschen Buchhandels sauer auf, der zusammen mit anderen Verbänden von einer „überstürzten gesetzlichen Regelung für die E-Book-Ausleihe“ spricht. Es sei falsch, „in den letzten Zügen eines laufenden Gesetzgebungsverfahrens überstürzt und ohne Not ein so komplexes Thema wie die E-Book-Ausleihe aufzunehmen“.

Quelle: heise.de





NEWS! Neues Verlagsangebot in der Onleihe

4 06 2016

logo_onleiheBonnier Media Deutschland bestätigte nun offizielle die Zusammenarbeit mit der Onleihe. Das bedeutet für Onleihe-Kunden: Bald finden sich auch Titel aus den Bonnier-Verlagen wie z.B. Carlsen, Ullstein, Piper oder ardEdition im digitalen Sortiment . Mehr dazu erfahren Sie hier.





Lizenz zum Lesen

25 05 2014

Viele Leute lesen sie, E-Books. Doch nur die wenigsten wissen über die Rechte und Lizenzen bescheid. Hier erfahren Sie, warum gekaufte E-Books zum Beispiel nicht verliehen oder verkauft werden dürfen.