Jugendschutz: Jugendgefährdende Ebooks bald nur ab 22 Uhr?

1 07 2015

kobo_readerDas Thema Jugendschutz bewegt schon eine Weile die Branche. Rein rechtlich gelten Ebooks als Telemedien, für die der Jugendmedienschutz-Staatsvertrag gilt. Jetzt hat die die Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien einen Online-Händler aufgrund der unregulierten Bereitstellung von jugendgefährdender Literatur verklagt. Der Börsenverein ließ verlauten, das diese Literatur nur zwischen 22 und 6 Uhr morgens verkauft werden dürfe.

Jugendgefährdende Ebooks