NEWS! Bibliotheken arbeiten auch mit verschlossenen Türen weiter

28 03 2021

Laufender Schul- und Forschungsbetrieb und Bücher gegen die Langeweile: Hessens Bibliotheken verleihen ihre Bestände auch in der Corona-Pandemie. Mancherorts können auch Bücher nach Hause geordert werden. Die Büchereien haben sich in der Krise was einfallen lassen.

Und natürlich trägt auch das umfangreiche digitale Angebot des OnleiheVerbundHessen dazu bei, dass niemand auf Lesestoff und Hörbücher verzichten muss.

Quelle: Bibliotheken arbeiten auch mit verschlossenen Türen weiter





INFO! OnleiheVerbundHessen (OVH) feiert 10-jähriges Bestehen

23 10 2020

10 Jahre OnleiheVerbundHessen: ein Jubiläum, das die im Verbund zusammen geschlossenen öffentlichen Bibliotheken gerne feiern. Es gibt u. a. einen zentralen Fotowettbewerb und weitere lokale Aktionen. Und vor allem gibt es viel Grund zur Freude. Denn der OVH entwickelt sich prächtig: Allein von Januar bis Ende Juli 2020 zählte man über zwei Millionen Downloads und aktuell liegt die Zahl der Nutzer*innen bei rund 68.000. Doch wie hat alles angefangen?

Der OVH startete im Oktober 2010 mit 17 Gründungsmitglieder*innen und hatte damals 12.000 eMedien im Angebot. Im Laufe der Jahre schlossen sich immer mehr öffentliche Bibliotheken an. Heute zählt der OVH 110 Mitglieder, über die 130 Bibliotheken Zugang zu den Medien des Verbundes – aktuell über 250.000 Exemplare im Bestand – erhalten. Großstadtbibliotheken wie die Stadtbücherei Frankfurt sind ebenso vertreten wie kleine Büchereien, ganze Landkreise wie der Rheingau-Taunus-Kreis mit seinem teils mobilen Bibliotheksangebot sowie Schul- und Hochschulbibliotheken.

Anlässlich des Jubiläums lädt der OVH zu einem Fotowettbewerb ein, der auch auf der Website https://jubilaeum.onleiheverbundhessen.de/ zu finden ist. Die Nutzer*innen sind aufgefordert, Fotos ihrer Lieblingsplätze zum Lesen von eBooks bzw. Hören von eAudios einzureichen. Als Gewinne winken u. a. ein iPad, AirPods Kopfhörer und LED-Buchlampen. Außerdem werden einige Mitgliedsbibliotheken online besondere Jubiläumsevents anbieten. Auch erweiterte Onleihe-Sprechstunden – telefonisch, online oder direkt in der Bibliothek – gehören zum Jubiläumsprogramm einiger Mitglieder.

Der OVH sorgt nicht nur dafür, dass Hessens öffentliche Bibliotheken überhaupt eMedien ausleihen können. Er vertritt auch deren Interessen gegenüber den Verlagen. Das ist dringend nötig. Denn was viele Nutzer*innen nicht wissen: Bibliotheken können eBooks und andere eMedien nicht einfach kaufen und nach Belieben verleihen. Sie müssen von den Verlagen Lizenzen erwerben. Bei Neuerscheinungen erhalten sie diese oft erst nach Monaten. Auch ist die Zahl der Ausleihen meist begrenzt. Manche Verlage erlauben nur 52 Ausleihen, andere gewähren eine begrenzte Nutzungszeit von 2 oder 4 Jahren. Auch der

Preis der Lizenzen wird vom Verlag vorgegeben. Er ist bis zu 2,5-mal höher als der Kaufpreis für Privatkunden. Da ein eBook, genau wie ein gedrucktes Buch, nur von einer Person gleichzeitig genutzt werden kann, sind dem Verleih damit Grenzen gesetzt. Der OVH ist daher kontinuierlich im Gespräch mit den Verlagen.

Dass das öffentliche Interesse am Ausleihen von eMedien wächst, zeigt die Aktion „Onleihe für Hessen“, die vor dem Hintergrund der Corona-bedingten Einschränkungen im Frühjahr 2020 stattfand: Vom 29. März bis zum 3. Mai 2020 konnten sich alle in Hessen wohnhaften Bürger*innen auch ohne gültigen Büchereiausweis beim OVH registrieren und dessen eMedien bis zum 24. Mai kostenfrei nutzen. Der OVH verzeichnete im Rahmen der Aktion 12.000 neue Registrierungen.

Noch im Jubiläumsjahr hält das eLearning hält Einzug beim OVH. Künftig wird es möglich sein, digitale Lernkurse zur privaten und beruflichen Aus- und Fortbildung auszuleihen. Sprachen, Marketing, Bildbearbeitung und viele andere Themen sollen ins Programm aufgenommen werden. „Wir legen großen Wert darauf, unser Angebot an eMedien auszubauen und auch neue, zeitgemäße Formate abzubilden. Das eLearning gehört zweifelsfrei dazu“, so Eckhard Kummrow, Koordinator des OVH.

Einige Fakten:

Oktober 2010              Gründung des OnleiheVerbundHessen

                                    17 Gründungsmitglieder, 12.000 eMedien

2017                            mehr als zwei Millionen Downloads

                                    169.000 Exemplare im Bestand

                                   knapp 52.000 Nutzer*innen              

2018                            Beitritt der 100. Mitgliedsbibliothek

                                    202.000 Exemplare im Bestand

                                   knapp 57.500 Nutzer*innen

2019                            knapp drei Millionen Downloads

                                    229.500 Exemplare im Bestand

2020                            allein von Januar bis Ende Juli 2020 über zwei
Millionen Downloads.

                                    gut 68.000 Nutzer*innen





NEWS! Lektüre gibt’s nun auch in Dillenburg rund um die Uhr

18 07 2020

Der OnleiheverbundHessen wächst immer weiter!

Auswählen, einloggen, herunterladen, lesen – egal, ob von zu Hause oder unterwegs: Der neue Service der Stadtbücherei macht es möglich.

Quelle: Lektüre gibt’s nun auch in Dillenburg rund um die Uhr





OVH-NEWS! Weitere Preisübergabe nach dem Hessentagsrätsel

4 07 2018

Anlässlich des Hessentages gab es in der Stadtbücherei Korbach ein Gewinnspiel, bei dem 10 tolino vision 4 HD verlost wurden. Eine der glücklichen Gewinner*innen ist Frau Jung aus Kassel. Günther Burkhardt von der dortigen Stadtbibliothek überreichte ihr kürzlich den Preis. Und außerdem packte die Stadtbibliothek noch einen Gutschein für die Jahresgebühr obendrauf.

 





OVH-NEWS! Das Land Hessen fördert Öffentliche Bibliotheken mit rund 1,25 Millionen Euro

6 08 2014

Wie Boris Rhein, der Hessische Minister für Wissenschaft und Kunst, mitteilt, unterstützt das Land Hessen den Ausbau und die Modernisierung Öffentlicher Bibliotheken im Jahr 2014 mit rund 1,25 Millionen Euro aus Mitteln des Kommunalen Finanzausgleichs. 78 Kommunen in ganz Hessen erhalten Mittel, um ihre Bibliotheken attraktiver zu gestalten. Ein Schwerpunkt der Förderung bildet auch in diesem Jahr der Ausbau des OnleiheVerbundHessen, dem bis zum Jahresende zwölf weitere kommunale Bibliotheken beitreten werden, so dass dem Verbund dann 79 teilnehmende Bibliotheken angehören werden. Mehr …





TIPP! – Ausflüge mit der Onleihe planen

27 07 2013

Wer seinen Kindern schon ewig eine Höhle im Wald, ein zünftiges Grillfest oder eine Paddeltour auf der Lahn versprochen hat, mit diesem informationsreichen Sachbuch voller Adressen, Tipps und Touren sind solche Unternehmungen nun endlich kein Problem mehr. Übersichtlich gegliedert sind für den ganzen Taunus Badeseen, Frei- und Hallenbäder zusammengestellt, wurden Schlösser, Wildparks und Streichelzoos, Museen, Radtouren, Wanderungen und Naturlehrpfade auf Kinderfreundlichkeit getestet. Sogar Ferienspiele und Entdeckungen in der eigenen Stadt sind hier abwechslungsreich beschrieben, so dass es auch in Schlechtwetterzeiten etwas zu tun gibt.


Zur Ausleihe wird ein aktiver Ausweis in einer der Verbundbibliotheken benötigt.





TIPP – Ausflüge in Hessen digital ausleihen

19 07 2012

Oft zufällig an der Route gelegen: grandiose Aussichtspunkte. In diesem E-Book stehen sie im Mittelpunkt. Alexander Kraft hat auf der Suche nach den schönsten Aussichten ganz Hessen durchstreift. Herausgekommen sind 257 Seiten farbig illustrierte Seiten voller Ausblicke von Kassel bis Neckarsteinach, von Eschwege bis Lorch. Ob weite oder tiefe Blicke, ob von Burg oder Turm, ob von Naturklippe oder Aussichtskanzel – alles ist dabei. Dazu Empfehlungen für die Einkehr vor Ort und präzise Beschreibungen für die Anreise zu Fuß, per Tourenrad und Mountainbike, mit Bahn oder Auto. Und außerdem Tipps, bei welchem Wetter die Aussichten wirklich schön werden. Jetzt digital in Ihrer Onleihe ausleihen!
 

Zur Ausleihe wird ein aktiver Ausweis in einer der 27 Verbundbibliotheken benötigt.





TIPP! – Hessen-Highlights digital ausleihen

7 10 2011
Der völlig andere Ausflugsführer durch Hessen. Wo soll es an diesem Wochenende hingehen? Zur Stinksteinwand am Hohen Meißner? Zum besterhaltenen Galgen Deutschlands, einer Sammlung von Kleiderbügeln aus aller Welt oder gar in ein Dunkelkaufhaus? Wollten Sie schon immer einmal eine spielbare Gitarre aus Streichhölzern sehen oder Joschka Fischers Turnschuhe? Hessen hat noch mehr zu bieten. Wie wäre es mit einem Ausflug zu den Geweihen zweier Hirsche, die sich im Kampf so verforkelten, dass sie sich nicht mehr trennen konnten und starben? Zu einem Laden, der Stoff aus Brennnesselfasern führt oder zu hessischen Rentieren? Oder zu der größten Tabakspfeife der Welt? Ute Friesen und Jan Thiemann haben kuriose Orte und Skurriles in Hessen ausfindig gemacht und stellen sie in diesem Buch vor. „An Hessen führt kein Weg vorbei“ dieser Slogan gilt auch für Freunde des Bizarren und Abseitigen. Der „schräge“ Heimatführer präsentiert Volkskunde ohne Volkstümlichkeit, indem er Lust macht auf Ausflüge mit ungewöhnlichem Ziel. Alle Ausflugstipps enthalten Anfahrtsbeschreibungen mit öffentlichen Verkehrsmitteln.
 
Zur Ausleihe wird ein aktiver Ausweis in einer der 19 Verbundbibliotheken benötigt.