FAQ! Umstellung des Microsoft DRMs

21 07 2015

ausrufezeichenUpdate: eAudio-, eMusik und eVideo-Dateien stehen wieder zur Verfügung und können ausgeliehen sowie genutzt werden. Die Wiedergabe bei Geräten mit dem Windows Media Player ist möglich. Sollte die Synchronisation auf mobile Endgeräte nicht funktionieren, haben wir leider keinen Einfluss darauf. Hier hält sich Microsoft sehr bedeckt.
Die o.g. Dateien werden für alle Onleihen nach und nach wieder aktiviert. Bei einigen Onleihen steht diese Aktivierung daher noch aus. Weiterhin kann es beim Ausleihvorgang zu längeren Wartezeiten kommen.

Ausführliche Informationen finden Sie hier.





FAQ! Lösung zur Umstellung des Microsoft DRMs

16 07 2015

ausrufezeichenEine Lösung für die Kompatibilitätsprobleme durch die Umstellung des DRMs wurde gefunden! Bis alle nötigen Anpassungen für die einwandfreie Nutzung der Audio- und Videodateien der Onleihe vorgenommen wurden, sind die nicht nutzbaren Medien ausgeblendet. Bis zum Ende der Woche sollen die Arbeiten behoben sein. Weitere Informationen erhalten Sie hier.





FAQ! Umstellung auf das neue DRM

15 07 2015

ausrufezeichenUpdate: Unser Dienstleister hat mit Microsoft eine Lösung der DRM-10-Problematik erzielt. Die Umsetzung wird noch bis Ende dieser Woche andauern. Für diese Zeit haben wir die entsprechenden Medien auf den Onleihen ausgeblendet. In der iOS-Onleihe-App funktioniert das Streaming weiterhin.





FAQ! Umstellung auf das neue DRM

15 07 2015

ausrufezeichenUpdate: Bereits heute (15.07.2015) um 9:00 Uhr findet die Umstellung auf das neue Microsoft-DRM statt. Bisher sind mögliche Kompatibilitätsprobleme nach wie vor nicht ausgeschlossen. Erfahren sie hier, wie die aktuelle Lage aussieht und in welchen Fällen es auch für Sie zu Problemen bei der Nutzung der eMedien in der Onleihe kommen kann.





FAQ! Ablösung des bisherigen DRM sorgt für Kompatibilitätsprobleme

13 07 2015

ausrufezeichenAchtung: Ab dem 15.07. findet eine Ablösung des bisherigen DRM statt. Diese Ablösung führt unerwarteterweise leider zu Kompatibilitätsproblemen. Betroffen sind eAudios und eVideos der Onleihe. Nähere Informationen finden sie hier.





Die deutschen Bonnier Verlage verabschieden sich von hartem DRM

5 07 2015

onleiheGroße deutsche Veralge, wie Piper, Ullstein und Carlsen haben es eingesehen: ab dem 1.7.15 gibt es keinen Kopierschutz mehr auf die Werke aus den Häusern der deutschen Bonnier Verlage. Künftig soll ein digitales Wasserzeichen die Rechte am Werk schützen, das sogenannte „weiche DRM“.  „Als Signatur wird ein nicht sichtbares Muster in den Text des Buches hineincodiert“,  heißt es in einer Pressemitteilung. Kundenfreundlicher soll es werden, die Konkurrenz ist hier schon seit Jahren weiter…

Bonnier sagt ade zu DRM





NEWS! – dtv seit Mai DRM-frei!

3 06 2015

Nach den Verlagen Dumont, Hanser, Coppenrath, Reclam, Panini und Patmos (wir berichteten) verabschiedete sich nun auch dtv vom nicht immer kundenfreundlichen DRM. Mit Wasserzeichen soll der Kauf abgewickelt werden und für Sicherheit sorgen. Seit 1. Mai stellte dtv sein lieferbares Ebook-Programm, insgesamt 1471 Buchtitel, auf weichen Kopierschutz um. Damit reagiert der Münchener Verlag nach eigenen Angaben auf die „sich zuspitzende Diskussion im Handel“. Mit einem weichen Kopierschutz wolle man den Käufern den Erwerb und die Nutzung von Ebooks erleichtern und den Kundensupport auf Seiten der Handelspartner minimieren. Vorausgegangen war der Entscheidung eine gründliche Prüfung, u.a. auch um eine reibungslose technische Umsetzung zu gewährleisten. (Quelle: Buchreport)

Bereits im Februar berichtete die Website, dass sich die Meinung zum harten DRM in deutschen Verlagen stark geändert hat. Mehr dazu hier.





NEWS! – Neues DRM von Sony am Start!

31 05 2015

Mit einem eigenen DRM ging Sony nun an den Start. Der firmeneigene Kopierschutz soll als Alternative zu Adobe den Markt erobern, ein erster französischer Autor nutzt den neuen Kopierschutz. Trotz Rückzug aus dem E-Reader-Geschäft, bleibt es spannend um Sony in der Branche. Das neue Rechtemanagement wird derzeit in der Praxis getestet. Ermöglicht werden soll der einfache und sichere Verleih und Verkauf von geschützten Werken. Da das DRM aber bisher nur auf neuen Readern positiv getestet werden konnte und ältere Reader nur schwer nachgerüstet werden können, muss abgewartet werden, wie sich das neue Format etabliert und ob es sich durchsetzen wird. Mehr Infos hier.

 





NEWS! – Dumont verzichtet ab Herbst auf DRM

20 03 2015

Dumont wird bis Herbst 2015 sein e-Book-Sortiment komplett DRM-frei umstrukturieren. Mittels Wasserzeichen will der Verlag weiterhin für geschützten Absatz sorgen, das bislang genutzte DRM sei nach eigenen Angaben mit “ viele[n] Nachteile[n]“ verbunden und biete „keinen wirklichen Schutz vor der illegalen Nutzung digitaler Inhalte“. Damit steht Dumont nicht alleine da: große Verlage wie Hanser, Coppenrath, Reclam, Panini und Patmos gehen seit einiger Zeit andere Wege auf dem Gebiet des digitalen Kopierschutzes. Mehr lesen Sie hier.





NEWS! – buchreport-Leser sind gegen DRM

28 02 2015

Wandert der harte Kopierschutz von Ebooks auf den Müllhaufen der Technik-Geschichte? Mit dem Appell des Börsenvereins-Vorstehers Heinrich Riethmüller (Osiander), ihn schnellstens abzuschaffen, hat die DRM-Dauerdiskussion eine neue Dimension erreicht. Sein Argument: Der Kopierschutz ein Handelshemmnis, das mehr schadet als nutzt. Die Mehrheit der Teilnehmer an einer laufenden (nicht repräsentativen) buchreport-Umfrage teilt diese Ansicht.