Buchlesungen: Warum sie nach wie vor nicht an Reiz verlieren

5 09 2021

Jedes Jahr erscheinen in Deutschland rund 70.000 Bücher und der Umsatz im deutschen Buchhandel liegt bei 9300 Mio Euro. Ungebrochen ist auch der Zustrom zur Leipziger Buchmesse, die – zumindest bis zur Pandemie – eine stets wachsende Besucherzahl verzeichnen konnten. Doch Menschen lesen nicht nur gern Geschichten, sie lassen sie sich auch sehr gern vorlesen oder erzählen. Der wahnsinnige Erfolg von Podcasts und Hörbüchern spricht hier eine deutliche Sprache. Doch wer könnte eine Geschichte besser erzählen als der Autor selbst? Richtig, niemand. Aus diesem Grund sind Buchlesungen nach wie vor beliebt.

Quelle: https://ebook-fieber.de/sonstiges/buchlesungen-warum-sie-nach-wie-vor-nicht-an-reiz-verlieren/71521





TIPP! Buchmesse und Literaturlisten – Sollten wir öfter mal was nicht lesen?

6 06 2021

pexels-photo-261909.jpeg

Photo by Pixabay on Pexels.com

Wie viele ungelesene Bücher passen in ein Menschenleben? Wir sprechen mit den Literaturwissenschaftlern Berit Glanz und Johannes Franzen über den Wert des Nichtlesens, das Phänomen der Buch-Scham und kleine Lügen rund um das Kulturgut Buch.

Quelle: Buchmesse und Literaturlisten – Sollten wir öfter mal was nicht lesen?





NEWS! Bibliotheken fordern: E-Books wie gedruckte Bücher behandeln

7 02 2021

(Bild: Proxima Studio/Shutterstock.com)

Verlage verweigern viele E-Books für die Ausleihe. Bibliotheken fordern darum die rechtliche Gleichstellung von E-Books mit gedruckten Büchern.

Mehr als 600 Leiter und Leiterinnen von Bibliotheken in Deutschland haben in einem offenen Brief an die Bundestagsabgeordneten eine rechtliche Nachbesserung beim Verleih von E-Books gefordert. Der Deutsche Bibliotheksverband verwies am Freitag auf das Beispiel einer Bestsellerliste für Sachbücher: Derzeit verweigerten die Verlage den Bibliotheken 70 Prozent der neu erscheinenden E-Books für die Ausleihe. „Lizenzen für die Ausleihe werden häufig erst nach monatelanger Wartezeit, oftmals auch gar nicht eingeräumt“, heißt es.

Quelle: heise.de @tdi





Literatur – Der ökologische Fußabdruck von Büchern

10 01 2020

Um die Umwelt zu schonen, verzichten immer mehr Verlage auf das Einschweißen von Büchern. Ist der E-Book-Reader klimafreundlicher?

Quelle: Literatur – Der ökologische Fußabdruck von Büchern – Kultur – SZ.de





NEU! Hanser earlyreading: Autor und Leser im Gespräch

21 12 2019

Der Hanser Fachverlag setzt künftig auf Early Access Publishing. Insbesondere im Computerbereich und bei Wirtschaftsthemen sieht der Verlag Potenzial und will die Leser schon während der Entstehung der Texte einbeziehen. Erstmals wird das neue Verfahren bei Axel Schröders Buch „Der Agile Coach“ erprobt. Die Kapitel werden unmittelbar nach der Fertigstellung veröffentlicht und die Leser können Kommentare abgeben.Axel Schröder

https://www.boersenblatt.net/2019-11-04-artikel-hanser_earlyreading-autor_und_leser_im_gespraech.1754461.html

 





NEWS! Wie „Phantastische Tierwesen“: J.K. Rowling veröffentlicht 4 neue „Harry Potter“-Bücher

19 06 2019

5343134Darauf freut sich doch die Bücherwelt!

Nachschub für „Harry Potter“-Fans: Wer schon immer die Verteidigung gegen die dunklen Künste lernen wollte, kann sich freuen. Die kommenden Bücher erleichtern euch den Einstieg in die Welt der Magie.

Wir sind gespannt, wie die neuen Bücher sein werden!

Quelle: Wie „Phantastische Tierwesen“: J.K. Rowling veröffentlicht 4 neue „Harry Potter“-Bücher – Kino News – FILMSTARTS.de





Lesen im digitalen Zeitalter – Techniken des Buchzeitalters „sehr wohl wert, bewahrt zu werden“

3 03 2019

Auf dem Tolino, Kindle und Co könne man genauso konzentriert und selbstvergessen lesen wie auf dem Papier, sagte Gerhard Lauer, Mitunterzeichner der „Stavanger Erklärung“, im Dlf. Das verlange allerdings Übung und eine kulturelle Anstrengung aller Teile unserer Gesellschaft.

Quelle: Lesen im digitalen Zeitalter – Techniken des Buchzeitalters „sehr wohl wert, bewahrt zu werden“





INFO! Die Gewinner des BEO 2018 / Starke Stimmen / boersenblatt.net

1 12 2018

Ein Ensemble, ein Sprecher-Trio, vier Nachwuchs-Talente und ein Doppel-Champion werden mit dem Deutschen Kinderhörbuchpreis BEO 2018 ausgecollage_beo_2018-2485384-2485399zeichnet. Das haben die Fach- und Kinderjury entschieden. Preisgala findet am 14. November im Hamburger Thalia Theater statt.

Den Gewinner in der Altersklasse von 7 – 11 Jahren „Das Wunder der wilden Insel“ kann in der Onleihe als Hörbuch ausgeliehen werden. In der Altersklasse ab 12 hat „Was wir dachten, was wir taten“ gewonnen und kann im OnleiheverbundHessen als Buch ausgeliehen werden.

Quelle: Die Gewinner des BEO 2018 / Starke Stimmen / boersenblatt.net





Atrium- und Arche-Verlagsleiter Tim Jung über die Unverwüstlichkeit des Buchs

19 08 2018

Tim Jung © Frank Krems

Tim Jung © Frank Krems

Medienkonkurrenz? Das Buch ist das Maß, an dem sich alle anderen Medien messen lassen müssen, meint Tim Jung. Und gegen die schwindenden Leserzahlen hilft eine intelligente Zukunftsstrategie.

Quelle: Atrium- und Arche-Verlagsleiter Tim Jung über die Unverwüstlichkeit des Buchs / Das Maß der Dinge / boersenblatt.net





Auf dem Bildschirm oder im Buch lesen?

21 06 2017

 

Auf dem Bildschirm oder im Buch lesen?

E-Reader sind unaufhaltsam auf dem Vormarsch. Traditionelle Bücher haben aber nach wie vor ihren Reiz. Wo punktet das elektronische Device, wo das Buch? Eine Übersicht. Weiterlesen

Quelle: Auf dem Bildschirm oder im Buch lesen?